OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS

Kuba überstellt 500 weitere medizinische Spezialisten an Venezuela

refuerza

Als offenes Zeichen der Brüderlichkeit brachten eine Maschine der venezolanischen Fluglinie Conviasa und eine von Cubana de Aviación die beiden ersten Gruppen des Kontingents, das sich aus Medizinern zusammensetzt, die bereits über internationalistische Erfahrung in diesem Land verfügen, auf bolivarisches Territorium

Diaz-Canel beginnt offiziellen Besuch in Vietnam

diaz-9

Bei seiner Ankunft auf dem Internationalen Flughafen Noi Bai wurde der kubanische Präsident von Thi Ngoc Thinh, Vizepräsident der Sozialistischen Republik Vietnam, sowie weiteren Beamten der Regierung und des Außenministeriums empfangen.

Díaz-Canel trifft sich mit dem Vorsitzenden der Politischen Konsultativkonferenz des chinesischen Volkes

se reune

Gemäß der für diesen Mittwoch und Donnerstag geplanten Tagesordnung wird der Präsident des Staats- und des Ministerrats mit dem Gouverneur Pekings Xi Jinping, mit dem Premierminister Li Keqiang sowie den Vorsitzenden des Nationalen Volkskongresses und der Politischen Konsultativkonferenz des chinesischen Volkes, Li Zhanshu bzw. Wang Yang, zusammenkommen

DIE MAFIOSI DER CIA IN BOLIVIEN

Von Miami nach Vallegrande

miami

51 Jahre nach dem Tod Ches weiß man, dass die Verantwortlichen für die Ermordung Che Guevaras und seiner Kampfgefährten Gustavo Villoldo Sampera, Félix Ismael Rodríguez Mendigutía und Julio Gabriel García García waren, die auf US-Militärstützpunkten die entsprechende Ausbildung erhielten, um solch schändliche Taten zu begehen

AUS DER LINKEN

Jim Carrey und das „Ja“ zum Sozialismus

Jim Carrey und das „Ja“ zum Sozialismus.

Die Worte des bekannten nordamerikanischen Schauspielers Jim Carrey, mit denen er sich für den Sozialismus einsetzt, hat in den sozialen Netzen im Internet und in den großen Pressemedien seit einigen Wochen viel Aufsehen erregt. Die angeblichen Verteidiger der „Meinungsfreiheit“ haben alle Arten von Angriffen gegen ihn losgetreten

Kubanische Medizinbrigade in Haiti leistet Hilfe bei Erdbeben

colaboracion

Die kubanische medizinische Brigade in Haiti ist erneut da, wo sie am dringendsten gebraucht wird. Dies bestätigte Evelio Betancourt, Hauptkoordinator der Brigade, an diesem Sonntag. Es seien bereits zwei Operationsteams gebildet worden, die dem haitianischen Gesundheitspersonal nach dem Erdbeben von 5,9 auf der Richterskala zur Seite stehen, das sich am Samstag im Norden ereignete.

CONTRAPLANO

Brasilien muss sich entscheiden

brasil

Die jüngsten Meinungsumfragen, die nur wenige Stunden vor den Wahlen in Brasilien durchgeführt wurden, sehen Fernando Haddad von der Partei der Arbeiter (PT) und Jair Bolsonaro, der Kandidat der Sozialliberalen Partei an der Spitze, während die Aussichten für die übrigen Kandidaten minimal sind

KUBA-EUROPÄISCHE UNION

Um uns mit anderen Augen zu betrachten

mirarnos3

30 Jahre nach der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Kuba und der Europäischen Union zeigen sich diese jetzt auf der Basis gegenseitigen Respekts begründet

DÍAZ-CANEL ZU US-AGRARUNTERNEHMERN

Wir kommen mit einer Botschaft des Dialogs

venimos

Der kubanische Präsident begann seinen vierten Tag in New York mit dem unerlässlichen Treffen mit Unternehmern und führenden Mitgliedern des US-Agrarbereichs

Evo Morales: Unter der Flagge der Würde

evo28

Während einer Sitzung des Menschenrechtsrats unter dem Vorsitz von Trump lehnte der bolivianische Staatschef die Einmischung, Willkür und Drohungen des Präsidenten ab

Wir sind die Kontinuität und nicht der Bruch

diaz-canel-25

Rede von Miguel Díaz-Canel Bermúdez, Präsident des Staats- und des Ministerrats der Republik Kuba in der Debatte der 73. Sitzungsperiode der Vollversammlung der Vereinten Nationen in New York am 26. September 2018, „60. Jahr der Revolution“

(Übersetzung der stenografischen Version des Staatsrats)

AUS DER LINKEN

Niederlage der Demokratie in Brasilien

derrota12

Viele fragen sich, wie es möglich war, dass nach dem Erlass der Bürgerverfassung von 1988 und den demokratischen Regierungen von Fernando Henrique Cardoso, Lula und Dilma Rousseff,die Brasilianer einen obskuren Abgeordneten gewählt haben, der ein erklärter Befürworter der Folter ist

Bolsonaro: die lauernde Gefahr

Der gewählte brasilianische Präsident, der ultrarechte Jair Bolsonaro, ist mit Leuten wie Donald Trump oder Pinochet verglichen worden. Manche betrachten ihn auch als erneuerten Ausdruck des internationalen Faschismus

Die letzten Stunden eines denkwürdigen Besuches

Ein kurzes, aber bewegendes Treffen hatte Díaz-Canel mit kubanischen Studenten, die sich an verschiedenen russischen Hochschulen befinden, und mit Vertretern der Botschaft Kubas in diesem Land

Die Welt sagt NEIN zur Blockade und zu Trumps Abänderungen

votacion

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen bescherte an diesem 1. November Washington eine schwere diplomatische Niederlage, indem sie nicht den acht antikubanischen Änderungen zu der Resolution „Notwendigkeit, die Wirtschafts-, Handels- und Finanzblockade, die die Vereinigten Staaten Kuba auferlegen, zu beenden“ zustimmten

Die Entscheidung des Volkes, die Zukunft eines Landes

Die Entscheidung des Volkes, die Zukunft eines Landes.

Die Wahlen in Brasilien mit zwei ideologischen Antipoden als Kandidaten scheinen auch die alte Vorstellung umzustoßen, nach der im Land die Suche nach Vereinbarungen vorherrscht, um die Stabilität und das Zusammenleben gewährleisten

Miguel Díaz-Canel: Wir bekräftigen das Recht auf friedliche Nutzung der Kernergie ohne Diskriminierung

Miguel Díaz Canel bei seiner Rede  beim Treffen auf hoher Ebene der UNO-Vollversammlung um den internationalen Tag für die völlige Abschaffung der Waffen zu begehen  Foto: Estudios Revolución
73.UNO- Vollversammlung New York, 26. September 2018

In seine, Beitrag übernahm Díaz-Canel ein Fragment der Rede des Ersten Parteisekretärs Armeegeneral Raúl Castro Ruz (...) vom Gipfel Rio plus 20: „Lasst uns die Rechtfertigungen und Egoismen hinter uns lassen und nach Lösungen suchen. Dieses Mal werden wir alle, ausnahmslos alle, die Konsequenzen tragen (...) Dass die Plünderungen ein Ende haben, dass die Kriege ein Ende haben, lasst uns zur Abrüstung voranschreiten und die Atomwaffenarsenale vernichten“

73. SITZUNGSPERIODE DER UNO - VOLLVERSAMMLUNG

Die Welt ist für den Multilateralismus und gegen Sanktionen

el mundo26

Der erste Sitzungstag der 73. Sitzungsperiode der UNO-Vollversammlung auf hoher Ebene stand unter dem Schatten einer anmaßenden, drohenden und wahrhaft „widernatürlichen“ Rede des Mannes im Weißen Haus und der offenen oder indirekten Gegenrede praktisch aller Delegationschefs, nahe Verbündete eingeschlossen