OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS

Resultados de búsqueda

22 resultados.

Investitionen stiegen weltweit um 38%

Die Länder, die die ausländischen Investitionen mit den größten Aufträgen anzogen, waren die Vereinigten Staaten und China

Britisches Schiff in Kuba angekommen

Die Wave Knight, ein Schiff der Königlichen Hilfsflotte (RFA) der Royal Navy, ist am gestrigen Dienstag in Kuba gelandet. Ziel ist es, die Bande der Freundschaft zwischen beiden Nationen zu verbessern

Kubanischer Außenminister eröffnet Ministerrat des karibischen Gipfels

Der kubanische Außenminister Bruno Rodríguez Parrilla warnte am Freitag vor der Bedrohung einer Rückkehr zum Neoliberalismus, den die Oligarchien in Lateinamerika und der Karibik wieder durchsetzen möchten

Kuba bereitet das siebte Gipfeltreffen der ACS vor

Manuel Aguilera de la Paz, Generaldirektor für Lateinamerika und die Karibik des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten Kubas, bezeichnete den Event als Plattform für die weitere Stärkung der Beziehungen zwischen den Ländern der Karibik

Kubanische Justiz mit Null-Toleranz für Menschenhandel

Die Sonderberichterstatterin der Vereinten Nationen über die Menschenrechte der Opfer des Menschenhandels, insbesondere Frauen und Kinder, Maria Grazia Giammarinaro, und die kubanische Justizministerin María Esther Reus kamen am Dienstag zu einem Treffen zusammen

XV Politischer Rat der ALBA - TCP

Einheit in schwierigen Zeiten

Der XV. Politische Rat der ALBA findet in schwierigen Zeiten statt, in denen Einheit, Organisation und Solidarität nötig sind, sagte am 10. April der kubanische Außenminister Bruno Rodríguez Parrilla in einem Satz, der die ganze Bedeutung des an diesem Tag in der kubanischen Hauptstadt stattfindenden Treffens zusammenfasste.

Nicaragua

Wohlstand im Blickfeld

Nach Auffassung der Koordinatorin des Rates für Kommunikation und Bürgerschaft, Rosario Murillo, ist die Priorität der gegenwärtigen Regierung der gemeinsame Kampf gegen die Armut

Ein Brief an Obama ohne Antwort

Die Familienangehörigen der Opfer von Barbados warten noch auf eine Antwort auf den Brief, den sie im Jahr 2010 an Präsident Obama geschrieben hatten