OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Verabschiedung von Papst Franziskus Foto:Granma

Der Präsident des Staats- und des Ministerrats Raúl Castro Ruz verabschiedete Papst Franziskusund seine Delegation auf dem Internationalen Flughafen Antonio Maceo.

Der Pontifex maximus begibt sich zur zweiten Station seiner Reise, die ihn in die Vereinigten Staaten führt, wo er von Präsident Barack Obama empfangen wird. In den USA wird er vor beiden Häusern des Kongresses und vor der UNO-Vollversammlung in New York sprechen.

Am 26. September wird er eine Messe in Philadelphia halten und am Welttreffen der Familien teilnehmen. Vor seiner Abreise aus Kuba dankte er für den warmherzigen Empfang durch das Volk.

Am letzten Tag seines Aufenthalts in Kuba absolvierte der Bischof von Rom ein intensives Programm, das mit einer Messe in der Basilika Unserer Barmherzigen Frau von Cobre begann. Danach hatte er ein Treffen mit einer Abordnung kubanischer Familien in der Kathedrale von Santiago de Cuba und segnete vom Atrium dieser Kirche aus die ganze Stadt.

Er hob die Rolle der Familie als Institution hervor, indem er sagte, dass jede Familie Heimstätte für Güte und Frieden sei... „Die Familie ist die Schule der Menschlichkeit. Hinterlassen wir eine Welt von Familien. Das ist das beste Erbe. Es gibt keine perfekten Familien. Darum lasst uns unsere Familien behüten, wahre Räume der Freiheit, wahre Zentren der Menschlichkeit.“ Zum Schluss bat er wie gewöhnlich: „Betet für mich!“