OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Schäden am Malecón in Havanna, die durch den Aufprall der hohen Wellen des sogenannten Hurrikans Valabanera im September 1919 verursacht wurden Foto: Archiv des Autors

Ein Name, den die Bewohner Pinar del Rios wegen der heftigen Regenfälle, die er in diesem Gebiet im Juni 1982 mit sich brachte, in Erinnerung behalten haben, führt in diesem Jahr erneut die Liste der Hurrikane für die Saison 2018 an: Alberto

Grund für die Wiederholung ist, dass für unsere geographische Region, die sich aus dem Nordatlantik, dem Golf von Mexiko und dem Karibischen Meer zusammensetzt, das Komitee der Hurrikane der IV. Region der Weltorganisation für Meteorologie (WMO), der Kuba angehört, eine Alternativliste von 21 Frauen- und Männernamen benutzt, die zuvor für die Sprachen englisch, spanisch und französisch zusammengestellt wurden und die sich alle sechs Jahre wiederholt.

Es war im Jahr 1953 als man begann, besagten tropischen Systemen Namen zu geben, um die operative Arbeit bei deren Verfolgung zu ermöglichen und sie leichter voneinander unterscheiden zu können. Am Anfang erhielten sie nur weibliche Namen, im Jahr 1979 wurden jedoch zum ersten Mal männliche hinzugefügt, Die Buchstaben Q,V,X und Y werden nicht verwandt.

Wenn es eine besonders aktive Saison gibt und kein Name auf der Liste mehr übrig ist, greift man auf das griechische Alphabet zurück, wie dies im Jahr 2005 geschah, als es die Rekordzahl von 28 Tropenstürmen gab, von denen 15 zu Hurrikanen wurden.

Auf Vorschlag der betroffenen Länder werden jeweils die Namen von der Liste entfernt, die die größten Verluste an Menschenleben und Material verursacht haben. Dies geschah z.B. mit den Namen Flora, Andrew, Mitch und Katrina.

Wie Dr. José Rubiera, der Vizepräsident der Hurrikankomitees der IV. Region der WMO gegenüber Granma sagte, sei man bei dem jüngsten Treffen dieses Komitees vom 9. bis 13. April in Martinique, an dem auch Kuba vertreten war, übereingekommen, aus den gerade genannten Gründen Harvey, Irma, Maria und Nate aus der Liste zu streichen. Sie wurden durch Harold, Idalia, Margot und Nigel ersetzt, werden aber bis 2023, wenn wieder die Liste von 2017 benutzt wird, nicht verwendet werden.

Rubiera und die anderen Teilnehmer des Treffens ließen die Ereignisse der letzten Hurrikansaison noch einmal Revue passieren und zogen in Erwägung, in Zukunft offiziell Mitteilungen über das mögliche Entstehen von tropischen Systemen, ausgehend vom Vorhandensein günstiger Bedingungen in einer bestimmten Zone einzuführen und die Versuchsprognosen auf Zeiträume von mehr als fünf Tagen auszudehnen, auch wenn der Rahmen für Irrtümer bei dieser Art von Voraussagen hoch ist.

Über Alberto hinaus vervollständigen die Namensliste 2018 Beryl, Chris, Debby, Ernesto, Florence, Gordon, Helene, Isacc, Joyce, Kirk, Leslie, Michael, Nadine, Oscar, Patty, Rafael, Sara, Tony, Valerie und William.

Es ist gut daran zu erinnern, dass während der kolonialen Epoche und im Verlauf der ersten Hälfte des XX. Jahrhunderts die Hurrikane entweder den Namen der Heilgen bekamen, dessen Namenstag auf den Tag des Hurrikaneinbruchs fiel oder den des Ortes, auf den sie trafen oder den einer berühmte Begebenheit, die sich an jenem Tag sich ereignete.

So sind in der Geschichte der Sturm des Sankt Franziskus von Borja (Oktober 1846) vermerkt, der mit 916 Hektopascal den tiefsten atmosphärischen Druck aufwies, der bis heute in unserem Land dokumentiert wurde und der des Hurrikans von Santa Cruz del Sur vom 9. November 1932, der die größte bekannte Naturkatastrophe Kubas verursachte und etwa 3.000 Tote forderte, weiterhin der Hurrikan des Valbanera im September 1919, der zum Untergang des Schiffes mit dem gleichen Namen in den Gewässern der Meerenge von Florida führte, das 400 Menschen an Bord hatte.

PRÄZISIERUNGEN

In unserem Gebiet geht die Hurrikansaison vom 1. Juni bis 30. November.

Ausgehend von der durchschnittlichen Höchstgeschwindigkeit des Windes pro Minute werden die tropischen Zyklone in tropisches Tief (Winde unter 63 kmh) tropischer Sturm (63 bis 118 kmh) und Hurrikane 119 kmh und darüber. Sie erhalten einen Namen, wenn sie die Phase eines tropischen Sturms erreicht haben.

Auch wenn noch keine Hurrikansaison war, sind im Monat Mai in der Vergangenheit einige tropische Zyklone über Kuba hinweggefegt darunter Alma am 23. Mai 1970 über dem Westen Pinar del Rios und Tropensturm Arlene in Camagüey am 8. Mai 1981.

Die Hurrikansaison von 2017 forderte im Nordatlantik, im Golf von Mexiko und in der Karibik 438 Tote und materielle Schäden in der Rekordsumme von über 282 Milliarden Dollar.

ÜBUNG METEOR 2018 : VORSORGE GARANTIERT

Wenn es einen strategischen Faktor für die defensive Kapazität des Landes gibt, so ist dies das System der Maßnahmen der zivilen Verteidigung, die das Land rigoros anwendet und das Kuba abgesehen vom internationalen Prestige die beste aller Anerkennungen gebracht hat: um jeden Preis menschliches Leben zu retten.

Um die Kapazitäten beim Umgang mit Erdbeben, schweren Hurrikanen und schlimmer Dürre sowie bei die Gesundheit betreffenden Katastrophen zu stärken, wird am 19. und 20 Mai die Übung Meteor 2018 stattfinden.

Diese Tage sollen laut Nationalem Generalstab der Zivilen Verteidigung außerdem die verschiedenen Maßnahmen verdeutlichen, die für jede Etappe zur Katastrophenreduzierung vorgesehen sind und die Vollständigkeit und die Sicherstellung aller Kräfte, die in jedem Gebiet organisiert sind, überprüfen.