OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Photo: Juvenal Balán

Der Ausschuss für internationale Beziehungen des kubanischen Parlaments gab heute Morgen m Rahmen der Arbeit der Ausschüsse, die der neunten Ordentlichen Tagung der achten Legislaturperiode des Parlaments vorausgeht, eine Erklärung ab, in der die Erklärung der Revolutionären Regierung vom 16. Juni zur neuen Politik des US-Präsidenten gegenüber Kuba unterstützt wird.

Yolanda Ferrer, Präsidentin dieses Ausschusses, verlas den Text, in dem für die Achtungs- und Sympathiebezeugungen für Kuba verschiedener Freunde und Parlamentarier der Welt gedankt wird, insbesondere für die aus den USA.

Der Ausschuss für internationale Beziehungen bekräftigt, dass „niemand Richtlinien für das kubanische Volk festlegen kann. Wir werden niemals aufgezwungene Verhaltensregeln oder Normen für unsere Demokratie oder das Funktionieren unseres wirtschaftlichen, politischen und sozialen Systems akzeptieren.“