OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Miguel Díaz-Canel Bermúdez bei seinem Rundgang über den El Tunero Markt in Las Tunas. Foto: Yaciel Peña de la Peña

LAS TUNAS- „ Mit diesen Zentren haben wir ein Bindeglied in der pädagogischen Ausbildung wiedergewonnen, was verloren gegangen war und was von großer Bedeutung ist“, sagte der erste Vizepräsident des Staats- und des Ministerrats Miguel Díaz-Canel Bermúdez in der Pädagogikschule Rigoberto Batista Chapman im Kreis Puerto Padre in Las Tunas.

Bei seinem Aufenthalt in diesem Zentrum sprach er mit Führungskräften, Mitgliedern des Lehrkörpers und Studenten, um sich über die integrale Ausbildung der Lehrer zu informieren.

Er kam außerdem mit Angehörigen des INDER und erfolgreichen Sportlern zusammen, wobei der die Bedeutung der körperlichen Ertüchtigung und des Sports hervorhob und dazu aufrief, diese revolutionäre Leistung angesichts der Turbulenzen überall auf der Welt, rein zu halten.

Er machte auch einen Rundgang durch das Stadtzentrum von Las Tunas, der den Markt El Tunero und die Casa de la Música Emiliano Salvador beinhaltete. Vor der Presse erkannte er die Arbeit an, die in der Provinz geleistet wird, um eine Wiederbelebung der Stadt zu erreichen, neue Räume zu schaffen, die den Bedürfnissen und Erwartungen der Bevölkerung entgegenkommen sowie beim Erhalt der kulturellen Traditionen.

Díaz-Canel würdigte auch den Fortgang der Arbeiten zum Aufbau des ersten Photovoltaikparks der Provinz in Puerto Padre.

Zum Schluss besuchte er die Zuckerrohrmühle Antonio Guiteras, wo er eine große Bereitschaft der gesamten Belegschaft erkannte, den Plan der aktuellen Zuckerrohrernte zu erfüllen.

Auch in Holguín besuchte Díaz-Canel soziale und wirtschaftliche Zentren. Das Hotel Saratoga im Zentrum der Stadt Holguín, das völlig restauriert wird, war der geeignete Ort, um etwas über die Investitionen im Tourismusbereich zu erfahren, die in diesem Jahr 46 Millionen Pesos leicht überschreiten.

Einige der dieser Arbeiten sind Teil der Verbesserung der Struktur von Hotelanlagen und Einrichtungen außerhalb der Hotels, auf die die Teilnehmer der Internationalen Tourismusmesse FITCuba –2017 treffen werden, die vom 3. bis 6. Mai stattfindet.

Anschließend stand ein Besuch in der Casa del Joven Creador (Haus des jungen Kulturschaffenden) an, das auch der Sitz der Hermanos Saíz Gesellschaft ist und danach ging es zum Mechanikunternehmen „Helden des 26. Juli“.

Dort erhielt Díaz-Canel umfangreiche Informationen. Sie konzentrierten sich teilweise auf die Schritte, die zur Schaffung eines Gewerbegebiets unternommen werden, mit dem die Mechanikindustrie des Landes gefördert werden soll und auf die Details der Erprobung der Zuckerrohrerntemaschine CCA 5000, ein eigenes kubanisches Projekt, das in der Zusammenarbeit mit China verwirklicht wird.