OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Lastkraftwagen, Motorsägen, Macheten, Schaufeln, Hacken und andere Arbeitsinstrumente bilden die Ausrüstung. Photo: Juvenal Balán

GUANTANAMO— Junge Soldaten, Unteroffiziere und Offiziere der Östlichen Armee wurden auf ihren Einsatz in Baracoa, Imías, San Antonio del Sur und andere von den Winden von Matthewbetroffene Gebiete vorbereitet. Die Zufahrtswege zu diesen Ortschaften sind blockiert, da es zu Erdrutschen gekommen ist und Felsblöcke die Straßen in der Gegend von La Farola versperren. Auch die Überflutungen durch das Meer auf dem Abschnitt von Bate Bate haben die Straßen unpassierbar gemacht.

Nach Angaben von Oberst Pedro Batista Morales, Generalstabschef der Militärregion Guantanamo, handelt es sich um Kräfte, deren Aufgabe die Säuberung der unterbrochenen Straßen, Sanierungsmaßnahmen in den Ortschaften, der Abtransport von Schutt, das Zersägen umgestürzter Bäume und ähnlicher Aufgaben ist.

Zu diesem Zweck verfügt die Truppe über Lastkraftwagen, Motorsägen, Macheten, Schaufeln, Hacken und andere Arbeitsinstrumente, die für diese Aufgaben notwendig sind. Der Offizier kündigte an, dass in den kommenden Tagen weitere Kräfte dieser Armee zum Einsatz kommen werden und diese so lange arbeiten werden, wie die Situation es erfordert.

Einer der jungen Soldaten ist Javier Acosta Lobaina, der aus Baracoa stammt und trotz der Sorge um die Situation seiner Eltern, von denen er seit dem Durchzug des Hurrikans nichts mehr gehört hat, bekundet, bereit zu sein, ohne Unterlass zu arbeiten, damit sein Gebiet zur Normalität zurückkehren kann.