OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Die Beteiligung von 120 Delegierten aus den 38 Mitgliedsverbänden wird erwartet. Photo: 19DIGITAL

Das Bekenntnis zu den wichtigsten Prinzipien der Kontinentalorganisation Lateinamerikas und der Karibik OCLAE und die Begehung des 50. Jahrestages ihrer Gründung, sind einige der Ziele des Regionaltreffens antiimperialistischer Studenten, das vom 11. bis 13. August Havanna stattfinden wird.

Nach Aussagen von Heidi Villuendas Ortega, Präsidentin der Organisation, gegenüber Granma, ist die Teilnahme von etwa 120 Delegierten aus den 38 Mitgliedsverbänden sowie anderer Gäste vorgesehen, sowie einer Vertretung des Schülerbundes der Sekundarbildung und der Universitäts- Studentenvereinigung, die die OCLAE seit deren Gründung anführt.

Workshops zur Geschichte und Entwicklung der Studentenbewegung in Lateinamerika und der Karibik und zu den Herausforderungen der Zukunft, zur aktuellen Situation in der Region und der Notwendigkeit, den antiimperialistischen Kampf weiter zu führen, stehen auf der Tagesordnung der Sitzung.

Ebenso, fügte Villuendas hinzu, wird über eines der wichtigsten Themen der Organisation gesprochen werden, „der Kampf für eine öffentliche, freie und qualitativ hochwertige Bildung, und dass Bildung nicht als Ware, als Geschäft verwendet wird.“

Einige der Veranstaltungsorte des Events, unter denen sich die Casa del Alba, die Universität von Havanna (Ort, an dem die OCLAE gegründet wurde) und der Platz der Revolution befinden, werden Zeugen des Austauschs mit Persönlichkeiten und Intellektuellen sein, und der Ehrung von Helden der Region sowie von José Rafael Varona (Fefel), Märtyrer der OCLAE.

Darüber hinaus werden die Delegierten Fidel die Gedenkmedaille zum 50. Jahrestag der OCLAE überreichen und ein Geschenk zu seinem 90. Geburtstag im Namen der Studentenbewegung Lateinamerikas und der Karibik senden. „Aber das größte Geschenk, das wir ihm machen können, wird darin bestehen, weiter für die Fahnen zu kämpfen, die er in der Region gehalten hat. Die jungen Generationen von Lateinamerikanern und Kariben haben die Aufgabe, uns weiter dafür einzusetzen“, sagte Villuendas Ortega.