OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Der Tourismus ist weiterhin einer der dynamischsten Wirtschaftszweige. Foto: www.cubatravel.tur.cu

Caibarién, Villa Clara - Die Maßnahmen, die darauf gerichtet sind, mithilfe der wirtschaftlichen, kommerziellen und finanziellen Blockade der Vereinigten Staaten die kubanische Wirtschaft zu ersticken, konnten das ungestüme Wachstum des Tourismus nicht verhindern. Mit der im vergangenen Jahr erreichten Rekordzahl von 4 689.894 Besuchern ist das Vertrauen in die Sicherheit des Reiseziels Kuba nachgewiesen.

Nach Aussage von Manuel Marrero Cruz, Minister für Tourismus, bei der Eröffnung der Internationalen Tourismus-Messe FITCuba 2018, die in Cayo Santa Maria stattfindet, könnte diese Zahl in diesem Jahr überschritten werden, da eine Besucherzahl von mehr als fünf Millionen auf der Insel angestrebt wird.

Zu den Ländern mit dem stärksten Zuwachs gehören die USA. Trotz der Hindernisse, die deren Regierung ihren Staatsangehörigen auferlegt, um in unser Land zu reisen, kamen innerhalb der 12 genehmigten Reiselizenzen 619.777 Besucher ins Land. Mit der Machtübernahme der republikanischen Regierung seien diese nun neuen Beschränkungen unterworfen, sagte Marrero.

Erfreulich sei ebenfalls, dass trotz der Folgen des Hurrikans Irma im September letzten Jahres 15 der 20 wichtigsten Tourismusmärkte Kubas im Vergleich zum Vorjahr gewachsen seien.

Um die Freizeitindustrie weiter zu stärken, wurde die Kampagne Authentisches Kuba konzipiert, die auf die Verbesserung der Qualität abzielt und Auswirkungen auf das Marketing hat. Davon zeugten solche Indikatoren wie das Niveau der allgemeinen Zufriedenheit, das 95,1% erreicht und das Preis-Leistungs-Verhältnis 87,6%, sagte Marrero Cruz.

An dem Treffen nehmen neben weiteren Gästen die Präsidenten von 14 Hotelgruppen aus aller Welt, 73 Direktoren von Hotelketten aus 52 Ländern und mehr als 80 hohe Führungskräfte teil.

Auf der Eröffnungsveranstaltung waren Herr Antony Stokes, Botschafter des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland in Kuba, eine Vertretung des auf der Insel akkreditierten Diplomatischen Korps sowie die Ministerin des Citma, Elba Rosa Pérez, sowie weitere Persönlichkeiten zugegen.