OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS

Der Führer der politischen Partei Alternative Revolutionäre Kraft des Volkes (Fuerza Alternativa Revolucionaria del Común, Farc) JesÚs Santrich, trat am Dienstag sein Amt als Abgeordneter für das Departamento Atlántico an, wie Telesur berichtet.

Santrich sagte in kurzen Bemerkungen zu Reportern, dass er sich in seiner legislativen Arbeit für die Förderung der Rechte der Zivilgesellschaft, für die Rentner und für die Obdachlosen einsetzen werde und dass er überzeugt davon sei, dass in diesem Gericht die Intrige gegen ihn und gegen den Frieden aufgeklärt werde.

Der Amtseintritt von Santrich in den kolumbianischen Kongresses erfolgt in Übereinstimmung mit dem Friedensabkommen zwischen der Regierung von Kolumbien und den Revolutionären Streitkräften Kolumbiens-Volksarmee (FARC-EP) im Jahr 2016, und nachdem die Akkreditierungskommission der Kammer am Montag eine Bescheinigung genehmigte, die den Ex-Guerillakämpfer ermächtigt, sein Amt als Kongressabgeordneter anzutreten.

Laut lokalen Medien in Kolumbien begab sich Santrich zum Obersten Gerichtshof und plant auch, am Plenum der Sonderjustiz für den Frieden (JEP) teilzunehmen.

Er wurde bei den Wahlen vom 11. März 2018 vom Departamento Atlántic in das Amt gewählt, konnte es aber zu gegebener Zeit nicht antreten, da er seit April inhaftiert war, willkürlich beschuldigt, mit dem Drogenhandel in Verbindung zu stehen.