OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS

KINGSTON . Jamaika ist Gastgeber des 39. Ordentlichen Treffens der Konferenz der Regierungschefs der Karibik (Caricom), das vom 4. bis 6. Juli in der Hauptstadt der Insel stattfindet.

Wichtigste Punkte der Tagesordnung sind Verbrechen und Gewalt, der Umgang mit Katastrophen und dem Klimawandel und der Gemeinsame Karibische Markt (CSME) und seine Auswirkungen auf die Entwicklungsperspektiven der Region.

Dieses Mal ist der Premierminister Jamaikas Andrew Holness nach Übernahme der Präsidentschaft der Konferenz Gastgeber des Treffens.

Der Präsident des Staats- und des Ministerrats Miguel Díaz-Canel Bermúdez wird einer der Ehrengäste der 39. Konferenz sein, zu der die Regierungschefs der 15 Caricom Mitgliedsstaaten und weitere 200 Beamte der Region zusammenkommen, um Punkte wie Sicherheit, Gewalt, Klimawandel und Wirtschaftsentwicklung zu analysieren.

Die Außenministerin Jamaikas Kamina Johnson Smith gab bekannt, dass der kubanische Regierungschef mit offenen Armen empfangen werde, da man die Bündnisse zwischen beiden Nationen festigen möchte. Sie kündigte außerdem an, dass der chilenische Präsident Sebastián Piñera ebenfalls zu den Gästen gehöre.

„Wie heißen beide mit offenen Armen willkommen und hoffen, sie hier empfangen zu können. Sie können mit den anderen Staatschefs im Rahmen des Forums beteiligen und wir haben ein Interesse daran, unsere Allinazen mit beiden Ländern zu verstärken“, fügte Smith hinzu.

Die Konferenz der Staatschefs ist das höchste Organ der Karibischen Gemeinschaft. Sie bestimmt die politische Ausrichtung und das Treffen dieses Jahres findet in Übereinstimmung mit dem Rotationsprinzip innerhalb der Caricom statt.

Die Länder der Caricom haben ihre Anstrengungen darauf konzentriert, den Lebenstandard der Bevölkerung zu erhöhen, die Arbeitslosigkeit zu beseitigen, die wirtschaftliche Entwicklung zu stützen und Handels- und Wirtschaftsbeziehungen mit Ländern und Gruppen von Ländern der Region zu formen.