OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Boliviens Wirtschaft wächst ständig weiter. Photo: TELESUR

LA PAZ – Zu den wichtigsten Errungenschaften Boliviens im vergangenen Jahr 2017 gehörten das Rekordwachstum der Wirtschaft von 4,2%, das zu den größten Wachstumsraten des Kontinents zählt, die Industrialisierung der Gasproduktion und die Verteilung des Reichtums unter den ärmsten Familien, erklärte der Vizepräsident des Andenlandes Álvaro García Linera am Mittwoch.

«Früher stand Bolivien immer am Ende und jetzt steht es als das mit dem größten Wachstum da, führend in der Wirtschaft», erklärte der Vizepräsident.

In einem Interview im Programm Hora 23 des Kanals Bolivisión erklärte der Politiker, dass 2017 die ausländischen Kapitalanlagen im Land um 17 % wuchsen und sich die Getreideproduktion um 22 % und die Erlöse aus dem Erdölverkauf um 14 % steigerten.

«Wir sind ein Land, das seine gesellschaftlichen Rücklagen stark angehoben hat, das spricht von einer Wirtschaft, die es verstand, Rücklagen anzulegen, die es verstand, das, was es in guten Zeiten anhäufte, für die Winterzeiten zurückzubehalten, und nun erreichen wir bald den Frühling, es gibt gute Reserven und die Dinge werden sich noch stark verbessern», betonte er, wie auf der Web-Site der Vizepräsidentschaft berichtet wird.

Desweiteren erläuterte García Linera, dass die großen Motoren der bolivianischen Wirtschaft der Anreiz des Binnenmarktes und die Exporte sind, die es ermöglicht haben, dieses auf dem lateimerikanischen Kontinent herausragende Wirtschaftswachstum zu halten.

Ebenso führte er aus, dass die Verteilung des Reichtums unter den ärmsten Familien des Landes die Verbesserung der Lebensqualität insbesondere auf dem Lande ermöglichte.

«Jetzt verfügen die Familien der Dörfer über grundlegende Serviceleistungen, bessere Wohnungen, eine moderne Infrastruktur der Bildung, Beregnungssysteme und in den Städten wird den Frauen der Mittelklasse ein vielseitiger Zuschuss in der Stillperiode gewährt, wodurch ihnen eine gute Ernährung ermöglicht wird.»