OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS

Der Vizepräsident des Ministerrates und Minister für Wirtschaft und Planung Ricardo Cabrisas Ruiz kam am Dienstagmorgen zum Abschluss seines Besuches in Moskau mit dem Vizepräsidenten der Regierung der Russischen Föderation Arkadi Dvorkovich zusammen.

In einer herzlichen Atmosphäre, die für den hervorragenden Stand der Beziehungen zwischen Kuba und Russland charakteristisch ist, tauschten beide Seiten Meinungen zum Verlauf der wichtigsten Projekte auf dem Gebiet der Energie aus und es wurde die Zufriedenheit mit dem Voranschreiten derselben festgestellt. Ebenso wurden neue Gebiete der Zusammenarbeit im Zusammenhang mit der effektiven Beteiligung der Russischen Föderation am Plan der Wirtschafts- und Sozialentwicklung Kubas identifiziert.

Cabrisas hatte auch ein Treffen mit dem Minister für Notstandssituationen der Russischen Föderation, Vladimir Puchkov, der die kubanischen Führungskraft von der Entscheidung der Russischen Regierung in Kenntnis setzte, 1200 Tonnen humanitärer Hilfsgüter zu entsenden, um dazu beizutragen, die von Hurrikan Irma bei seinem Durchzug durch unser Land verursachten Schäden zu mindern.

Ebenso traf er sich mit dem Minister für Naturressourcen und Ökologie Serguei Donskoi, mit dem die nächsten Schritte für die Zusammenarbeit bei der Bekämpfung der Dürre abgesprochen wurden, die in den letzten Jahren den mittleren und östlichen Teil unseres Territoriums heimgesucht hat. Cabrisas berichtete dem russischen Minister detailliert über die Bestätigung der „Aufgabe Leben“ durch unsere Nationalversammlung der Volksmacht.

Der kubanische Minister für Wirtschaft und Planung unterhielt desweiteren Treffen mit den Präsidenten der russischen Unternehmen Sinara und Novatek.

Cabrisas besuchte Russland vom 16. bis 26. September, um an den Arbeiten der Plenarsitzung der Gemischten Regierungskomission für die wirtschaftlich-kommerzielle und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit teilzunehmen.