OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Die Direktorin des Nationalen Informationszentrums für Medizinische Wissenschaften - Infomed DraC. Ileana Alfonso Sánchez nahm aus den Händen des Generalsekretärs der Internationalen Fernmeldeunion Houlin Zao die Auszeichnung entgegen. Photo: offizielle Website des Wettbewerbs

Dem innovativen und sozialisierenden Projekt INFOMED, das im Dienste der öffentlichen Gesundheit Kubas steht, wurde im Anschluss an den Gipfel der Informationsgesellschaft 2017 der Internationale Preis des Forums in der Kategorie Gesundheit zuerkannt, wie heute in Genf bekannt wurde.

Die Direktorin des Nationalen Informationszentrums für Medizinische Wissenschaften - Infomed DraC. Ileana Alfonso Sánchez nahm aus den Händen des Generalsekretärs der Internationalen Fernmeldeunion (ITU) Houlin Zao die Auszeichnung entgegen. Die ITU ist ein Organ der Vereinten Nationen für Informationstechnologie und Fernmeldewesen.

Ebenfalls heute werden in der Kategorie „Champions“ die kubanischen Projekte: Pachamama Game Jam 2016 der Universität der Informationswissenschaften, Kubanische Küche der Universität der Insel der Jugend Jesús Montané Oropesa und die kollaborative Kubanische Enzyklopädie Ecured ausgezeichnet.

Die Auszeichnungen WSIS 2017 stellen eine Möglichkeit dar, die erfolgreichen Initiativen des öffentlichen und privaten Sektors, der Zivilgesellschaft, der internationalen Organisationen und akademischen Einrichtungen zur Entwicklung der Informationsgesellschaft anzuerkennen.

„Für diese Auszeichnungen haben sich 467 Projekte weltweit eingeschrieben. Davon wurden 345 ausgewählt, um an der Etappe der online Abstimmung teilzunehmen. Daraus wurden wiederum die 90 Champions in den 18 Kategorien ausgewählt. Unter diesen Champions wurden heute die Gewinner bekanntgegeben, einer pro Kategorie. Infomed war im Wettbewerb C-7 Gesundheit.

Dass Infomed „ eine der prämierten Projekte wurde und das ausgerechnet in dem Jahr, in dem es seinen 25. Geburtstag feiert, ist das Ergebnis einer kollektiven, multidisziplinären Arbeit, die mit Träumen, Liebe und Hingabe aller Mitglieder des Netzes verbunden war. Gleichzeitig ist es die Herausforderung weiterhin den bestmöglichen Zugang zu Information und Wissen in den Gesundheitswissenschaften zu ermöglichen“, sagte die Direktorin des Nationalen Informationszentrums für Medizinische Wissenschaften - Infomed DraC. Ileana Alfonso Sánchez.