OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS

CARACAS -„Wir durchleben Momente der Drohungen, der Versuche zur Rekolonialisierung bei denen die Völker des Kontinents die Moral und den Widerstandsgeist hochhalten müssen und deshalb Fidel immer als lebendes Beispiel vor Augen haben sollten“, sagte der venezolanische Vizepräsident Aristóbulo Istúriz, als er eine Fotoausstellung eröffnete, die dem 90. Geburtstag Fidels gewidmet ist.

„Mit seinem Denken und Handeln hat Fidel uns gelehrt, dass das Bewusstsein, die Werte und die Prinzipien das wichtigste sind, weil sie es sind, die die Völker aufrecht erhalten, wenn es an Materiellem fehlt und die Kubanische Revolution, mit ihm an der Spitze, war das größte Beispiel, auf das wir blicken müssen“, sagte er in der Ausstellung auf der Plaza Bolívar in Caracas.

Istúriz betonte, dass Fidel das menschliche Antlitz der Würde sei und hob hervor, dass dessen revolutionäres Werk mit seinen emanzipatorischen Bestrebungen in Venezuela immer präsent sei, „denn als wir ganz allein standen, konnten wir immer auf Kuba zählen, auf seinen Comandante und der deutlichste Beweis dafür ist die innige Freundschaft, die Chávez und Fidel verband, wie dies auch aus den Fotografien hervorgeht“.

Der kubanische Botschafter in Venezuela Rogelio Polanco bedankte sich für die Ehrung, die das Volk Venezuelas Fidel zukommen lasse, zu denen auch die Ausstrahlung von Dokumentarfilmen über Fidel, Buchvorstellungen und Konzerte gehören.