Sich China erlesen in Havanna › Kultur › Granma - Offizielles organ des PCC
OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS

Die Präsenz der Volksrepublik China auf der 27. Internationalen Buchmesse von Havanna bedeutet nicht nur, den Sitz des Ehrengastlandes innezuhaben; es ist außerdem die Möglichkeit, sich zum ersten Mal in so exponierter Position auf dem Gelände zu präsentieren – eine passende Gelegenheit, den redaktionellen und kulturellen Austausch zwischen beiden Ländern unter Einbeziehung ganz Lateinamerikas zu stärken.

Auf einer Pressekonferenz nannte Yao Fei, politischer Berater der chinesischen Botschaft, Gründe für die Teilnahme Chinas auf der Messe.

Der Beamte thematisierte mehrere Ziele, unter anderem das, die Erfolge in der Entwicklung der redaktionellen Industrie seit Beginn des neuen Jahrhunderts herauszustellen und den anderen Teilnehmern die Fortschritte zu zeigen, die das asiatische Land bei der Förderung seiner Kultur gemacht hat. Er sprach in diesem Zusammenhang davon, das Buch als Medium zu benutzen, die Geschichte Chinas zu erzählen und dessen Stimme in der Welt zu verbreiten wie auch dazu, die innige Freundschaft zu vertiefen, die beide Völker seit so vielen Jahren miteinander vereint.

In der Festung San Carlos de La Cabaña, dem Hauptsitz der Messe, wird der Pavillon China im Salon A (11 und 12) untergebracht sein. Etwa 400 Quadratmeter werden für die Ausstellung diverser redaktioneller Entitäten zur Verfügung stehen (über 3.000 chinesische Bücher in Spanisch, Englisch und Chinesisch) wie auch für Präsentationen, Events und Verkaufsstände (annähernd 320 verschiedene Titel in Spanisch und Englisch). Das Motto ist: “Sich China erlesen”. Es wird kulturelle Aktivitäten und solche professionellen Austausches geben, bei denen es zu Vertragsunterzeichnungen kommen wird.

Ein breit gefächertes Kulturprogramm wird man auf dem Literaturfest erleben. Die Künste des asiatischen Landes werden in mehreren Ausstellungen zu sehen sein. Auch wird es nicht an Gelegenheit fehlen, die Historie der großen Erfindung des Buchdrucks zu würdigen, der im alten China entstand und der ganzen Welt eine der großartigsten Apparaturen menschlicher Schaffenskraft zu Füßen legte.

Dadurch, dass man die Messe mit dem Mondjahr bzw. dem Chinesischen Neujahr zusammenfallen lässt, eine der wichtigsten Traditionen dort, wird China in Havanna sein Frühlingsfest begehen, wie man diese Zeit ebenfalls nennt. Unter dieser Rubrik wird es sowohl am 2. als auch am 3. Februar im Gran Teatro de La Habana Alicia Alonso zu kulturellen Feierlichkeiten kommen.