OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
„Mit dem Krieg, den sie uns aufzwingen, wollen sie uns wirtschaftlich gesehen die Luft wegnehmen, also müssen wir darauf mit Initiativen reagieren“, mahnte Lazo Photo: Juvenal Balán

Die beste Antwort auf das Helms-Burton Gesetz ist, die, dass jeder das gut macht, für das er zuständig ist, sagte der Präsident der Nationalversammlung der Volksmacht (ANPP) Esteban Lazo Hernández als Abschluss der Debatte über den Entwurf des Wahlgesetzes unter den Abgeordneten der Provinzen Havanna,Mayabeque und Matanzas und der Insel der Jugend.

Der Präsident der Nationalversammlung sprach am Ende des Treffens auf dem die Themen behandelt wurden, die vor und während der Dritten Ordentlichen Sitzungsperiode der ANPP in ihrer IX. Legislaturperiode analysiert werden, die für den 13. Juli einberufen wurde und bis zum Tag darauf dauern wird.

Mit dem Krieg, den sie uns aufzwingen wollen sie uns wirtschaftlich gesehen die Luft wegnehmen, also müssen wir darauf mit Initiativen reagieren“ sagte er und rief dazu auf, Dinge aus der ersten Zeit der 90er Jahre wiederzubeleben. Er wiederholte auch den Aufruf, die Kultur des Importierens zu verändern und so viel wie möglich im Land herzustellen.

Was die Tagesordnung der Sitzungen der Ausschüsse und des Plenums angeht, sprachen die Verantwortlichen über die Vorbereitung zu spezifischen Themen. Es ist vorgesehen, die Entwürfe über das Wahlgesetz und über die Symbole des Landes und die Fischerei zu analysieren.

Er bekräftigte, dass dies ein Treffen sein werde, das seinen Schwerpunkt hauptsächlich in wirtschaftlichen Themen wie die Abwicklung des Haushalts, die Finanzprobleme, den Stand der Wirtschaft am Ende des ersten Halbjahres und die Perspektiven für das Jahresende haben werde, ohne dass die Vorschläge, wie man inmitten der aktuellen schwierigen Probleme ein Wachstum erreichen könnte, zu kurz kommen würden..

Lazo führte weiter aus, dass man auch andere Punkte wie Wohnungsbau, Beihilfen, Forderungen und Verbindlichkeiten, Versorgung und Probleme im Umlauf der Waren behandeln werde. Wie die Ministerien für Industrie und Tourismus aussagten, sei dies ein passender Moment, nach neuen Ideen und Formeln zu suchen, um den Plänen des Feindes entgegenzuhalten. Deswegen war der Satz, mit dem er sich verabschiedete, nicht zufällig: „Auf zum Kampf mit Kurs auf den Sieg“.