OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Arbeiterinnen garantieren die Güte und die Verpackung der Mangofrüchte. Photo: Ortelio González Martínez

CIEGO DE ÁVILA – Das agro-industrielle Unternehmen Ceballos weist mit den ersten Lieferungen von frischen Mangos in Länder Europas über zehn verschiedene Produkte für den Export auf. Dieses landwirtschaftliche Zentrum in Ciego de Avila leistet so einen Beitrag der Provinz für die Wirtschaft des Landes.

Der ersten Lieferung werden weitere folgen bis man zunächst auf 20 Tonnen kommt. Sie stammen aus verschiedenen Fincas, die alle zum agro-industriellen Unternehmen Ceballos gehören und die sich den Aufruf des kubanischen Präsidenten Miguel Díaz-Canel zu Herzen genommen haben.

Zu den Produkten, die sich in den europäischen Ländern und im Mittleren Osten größter Beliebtheit erfreuen gehören unter anderem die aus dem Marabú gewonnene Holzkohle, die Ananas MD-2, die keimfrei verpackten Fruchtsäfte, die Papaya, die scharfe Peperoni und Chili Habanero. Letztere wurde auf der Internationalen Landwirtschaftsmesse 2019 mit der Goldmedaille der Qualität ausgezeichnet.

Bei den Mangos für den Export handelt es sich um die Sorten Tommy Atkins und Super Haden on Heart, die sorgfältig verpackt werden, um Schäden durch Reibung zwischen den Früchten zu vermeiden. Damit werden die Ansprüche des internationalen Markts verfüllt.

Im Mai vergangenen Jahres hatte der kubanische Präsident Miguel Díaz-Canel Bermúdez die Arbeit des agro-industriellen Unternehmens Ceballo hervorgehoben, dem es gelungen ist, den produktiven Zyklus vom Feld bis zur Industrie zu schließen, eine Leistung, die sich in dem bemerkenswerten Anstieg der Exporte erkennen lässt.