OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Heute wird es vier Flüge geben (Foto mit freundlicher Genehmigung des Autors)

Mit der Ankunft des Fluges der Copa Airlines am Montagmorgen, gefolgt von den US-amerikanischen Fluggesellschaften Jet Blue und American Airlines, wird der Flughafen Abel Santamaría in Villa Clara seinen Betrieb wiederaufnehmen, nachdem er in der vergangenen Woche erhebliche Schäden an seinen Installationen durch einen schweren lokalen Sturm erlitten hatte.

Dank der aufopfernden Arbeit seiner Mitarbeiter und mehrerer Unternehmen der Region konnten das gesamte Dach und ein Teil der beschädigten Zwischendecke sowie die Lounge innerhalb von nur sieben Tagen wiederhergestellt werden, erklärte Omar Andrés Gil Ramos, Direktor des Flughafens, und fügte hinzu, dass man auch die Ausrüstung wiederhergestellt habe, die unter den Auswirkungen des Regens Schaden genommen hatte und die nunmehr bereit sei, wieder Serviceleistungen zu erbringen.

„Die Wiederherstellungsarbeit war eine echte Leistung", sagte der Direktor, der erklärte, dass die Sicherheit, Flüge von Santa Clara aus erneut zu starten, absolut sei. Alle dafür relevanten technischen Tests seien durchgeführt worden. Insgesamt werden am Montag zunächst einmal vier Flüge durchgeführt werden, einschließlich des kommerziellen Flugs nach Kanada.

Er erklärte auch, dass in den kommenden Tagen die noch anstehenden Arbeiten hauptsächlich an der Zwischendecke erledigt würden, was die normalen Abläufe der Anlage jedoch nicht behindern werde.

Gegenwärtig empfängt der Flughafen Abel Santamaría insgesamt 13 Fluggesellschaften und Besucher aus vielen Teilen der Welt, die an den wunderschönen Cayos und Stränden im Norden von Villa Clara sowie an anderen Sehenswürdigkeiten wie den Städten Remedios und Santa Clara selbst interessiert sind.