OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Schlusssitzung des 2. Parteitags der PCC Photo: Archivo

Das Mehrparteiensystem ist ein großartiges Instrument des Imperialimus, um die Gesellschaft gespalten zu halten, in tausend Stücke zerteilt. Es verwandelt die Gesellschaften in Gesellschaften, die zu schwach sind, die Probleme zu lösen und ihre Interessen zu verteidigen.

Ein in zehn Teil zerstückeltes Land ist perfekt, um es zu beherrschen, um es zu unterjochen, denn es gibt keinen nationalen Willen, denn der Wille der Nation ist in viele einzelne Stücke aufgeteilt, die Kraft der Landes ist in viele Einzelteile gespalten, ebenso die Intelligenz, alles ist zerteilt und daraus ergibt sich ein ständiger und nicht enden wollender Kampf zwischen den Fragmenten der Gesellschaft.

Ein Land der Dritten Welt kann sich diesen Luxus nicht leisten. Und davon gibt es wirklich viele, schon eine ganze Weile, und lange Zeit wurde ein großer Teil von ihnen unterjocht und beherrscht.

Und es ist ganz eindeutig, dass in einer Gesellschaft, die die Probleme der Unterentwicklung bewältigen muss, die sich unter Bedingungen entwickeln muss, die in der heutigen Welt die Entwicklung so schwierig machen, die Einheit entscheidend ist. (...)

(...) Deshalb bin ich der festen Überzeugung, dass die Existenz einer Partei in einem sehr langen historischen Prozess, von dem niemand vorhersagen kann, wie lange er dauert, die Form der politischen Organisation ist und sein muss. (...)