OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
San Juan de los Remedios Photo: Raúl Medina Orama Photo: Granma

Villa Clara, weltweit bekannte Provinz, weil hier die sterblichen Reste des Comandante Ernesto Che Guevara und einer Gruppe seiner Kampfgefährten zur letzten Ruhe gebettet sind, zeichnet sich aus durch die außergewöhnliche Schönheit von Insel- und Gebirgslandschaften, zusätzlich zum geschichtlichen Reichtum seiner Städte und Kulturerbe seines Volkes.

Diejenigen, die die Möglichkeit haben, das Territorium während dieses Sommers zu besuchen, können verschiedene unvergessliche Orte bewundern, die teils durch ihre historische Bedeutung, teils durch ihre Anmut oder Einzigartigkeit herausragen. Hier einige von ihnen:

1-Der Skulpturenkomplex „Comandante Ernesto Che Guevara“: Monumentalwerk in Santa Clara, das errichtet wurde, um einer der bedeutendsten Personen Tribut zu zollen, die die Menschheit hervorgebracht hat – dem heldenhaften Guerillero; es besteht aus einem Platz, dem Museum und dem Raum, in dem die Reste des Che und seines Kommandos ruhen, darüber hinaus dem Mausoleum für die Kämpfer der Front von Las Villas. Das Interesse an diesem Ort ist so groß, dass Statistiken zufolge bis heute über fünf Millionen Menschen aus allen Winkeln der Erde dieses Gelände besucht haben.

2-Der Erholungskomplex „Somos Jóvenes“: beliebter Ort in Santa Clara, der für die gesunde Zerstreuung der Familie konzipiert wurde. Hier kann der Besucher Theater, Grillrestaurant, Spezialitätenrestaurant, Büffetrestaurant, Eisdiele, Kinderspielplatz, Computerclub, Swimmingpool, Snackbar und Diskothek genießen. Laut Arturo Hernández Gutiérrez, dem Direktor der Einrichtung, haben sich seit deren Eröffnung im November vorigen Jahres Tausende von Besuchern, überwiegend aus Villa Clara und grenznahen Provinzen, an den Angeboten der Erholungsstätte erfreut.  

3-Das Kulturzentrum „El Mejunje“, eine Gründung Ramón Silverios, hat Weltruf und ist einer der beispielhaftesten Orte für kubanische Kunst. Auf diesem magischen Platz lassen sich die unterschiedlichsten Aktivitäten für ebenso viele verschiedene Geschmäcker finden: von der zeitgenössischen Trova, angeführt von den Gauklern der „Trovuntivitis“, bis zu Gruppen, die Rock, Son, Bolero und andere Genres spielen. Ebenso fehlt es an den Sonntagvormittagen nie an Kinderprogrammen mit mehreren Angeboten an Musik und Clowns; außerdem gibt es eine Kunstgalerie und den Theatersaal „Margarita Casallas“ wie auch weitere Performance-Bühnen und Laufstege zur Vorführung von Mode.

4-Der Zoologische Garten „Camilo Cienfuegos“: Um einen guten Teil kubanischer Fauna und der anderer Breiten kennenzulernen, gibt es nichts Besseres als einen Rundgang an diesem Ort, wo auf harmonische Weise Leben und Natur zusammenspielen. Darüber hinaus steht eine große Bandbreite gastronomischer Angebote zur Verfügung, an denen die Familie sich erfreuen kann, vor allem die Kinder. Unter den Attraktionen der Einrichtung befinden sich Affen, Zebras, Nilpferde, Papageien, Krokodile, Löwen, Strauße, Hirsche, Flamingos und andere Spezies – insgesamt mehr als 500 Exemplare.

5-San Juan de los Remedios: die „Octava Villa“, eine Gründung der Spanier in Kuba, beherbergt bedeutende historische, kulturelle und patrimoniale Werte, die es lohnen, dass man sie in diesem Sommer kennenlernt. Bekannt für seine „Parrandas“ (spontan sich bildende Grüppchen, die singend und tanzend zur die Straßen ziehen) bietet dieser über 500 Jahre alte Ort Kirchen, Denkmäler, Museen, Hotels und Stätten ungewöhnlicher Schönheit, die die Einwohner stolz auf ihre Stadt machen.