Kuba verfügt über die erste Software zur Kontrolle des Grundwassers › Kuba › Granma - Offizielles organ des PCC
OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS

CIEGO DE ÁVILA - Kuba verfügt über die erste Software zur Kontrolle, nachhaltigen Nutzung und Bewirtschaftung von Grundwasserreserven, eine der vorrangigen Aktionen innerhalb der „Tarea Vida“ (Aufgabe Leben), eines strategischen Plans des Staates, um die Auswirkungen des Klimawandels kurz-, mittel- und langfristig zu mildern.

Der Hydraulikingenieur Rafael González-Abreu Fernández, Master in Umweltmanagement und Hauptspezialist des hydrologischen Dienstes im Unternehmen für Wassernutzung von Ciego de Ávila, sagte gegenüber Granma, dass nach mehr als 20 Jahren sorgfältiger Forschung, einschließlich der Anwendung des in dieser Provinz entwickelten Frühwarnsystems, man die Ergebnisse der Studien in eine Software eingegeben habe, die den Fachkräften das Treffen von praktischen und operativen Entscheidungen in der Verwaltung und Nutzung der Grundwasserressourcen ermögliche.

Die Software stellt eine wertvolle Unterstützung für die Unternehmen für Wassernutzung aller Provinzen dar, da mit ihrer Anwendung das vorhandene Grundwasser genauer geplant werden kann und somit eine genauere Programmierung in der Verwendung dieser knappen Ressource möglich wird.

González-Abreu erklärte, dass es auch die ständige Überwachung der in den Grundwasserleitern verfügbaren Reserven zu verschiedenen Jahreszeiten und dementsprechend die Steuerung der Entnahme in den hydrogeologischen Sektoren ermöglicht.

Die Arbeit umfasst verschiedene Variablen, wie den Stand der Flüssigkeitssäule, die Regenfälle, die Nutzung des Grundwasserspiegels, Studien über die Beziehung zwischen Oberflächenwasser und Grundwasser und die Repräsentativität der hydrologischen und hydrogeologischen Netze, neben weiteren

Neben Ciego de Ávila, dem Vorreiter des Landes, wird das System inzwischen von allen Provinzen genutzt, nachdem es Spezialisten der Unternehmensgruppe für Wassernutzung und der Firma für Computeranwendungen Desoft von Santiago de Cuba herrichteten.