OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Photo: Jose M. Correa

„Wir glauben an die Jugendlichen, wir glauben an die Jugendlichen. Und ich wiederhole, an die Jugendlichen zu glauben ist eine Haltung, an die Jugendlichen zu glauben ist eine Denkweise.

An die Jugendlichen zu glauben, bestimmt unsere Verhaltensweise und unsere Verhaltensweise als revolutionäre Führer wäre eine andere, wenn wir diesen Glauben an die Jugendlichen nicht hätten, unsere Arbeit mit den Jugendlichen wäre eine andere und die Ergebnisse, ob man an sie glaubt oder nicht glaubt, wären auch sehr unterschiedlich.
Es ist notwendig, an die Jugendlichen zu glauben. An die Jugendlichen zu glauben, heißt nicht, in ihnen den Teil des Volkes zu sehen, der einfach nur begeistert ist aber unüberlegt handelt, zwar voller Energie aber unfähig, ohne Erfahrung. An die Jugendlichen zu glauben heißt einfach, die Jugendlichen nicht mit dieser Herablassung zu betrachten, die Erwachsene manchmal an den Tag legen, wenn sie auf die Jugend sehen.

An die Jugendlichen zu glauben heißt, in ihnen neben der Begeisterung, den Fähigkeiten auch die Energie und Verantwortung zu erkennen, außer der Jugend, die Reinheit, den Heldenmut, den Charakter, den Willen, die Vaterlandsliebe, den Glauben an das Vaterland, den Glauben an die Revolution, das Vertrauen in sich selbst und die tiefe Überzeugung zu sehen, dass die Jugend es kann, dass die Jugend fähig ist, die tiefe Überzeugung, dass man große Aufgaben auf die Schultern der Jugend laden kann!“

Fidel Castro