OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Wie vor einem Jahr wird sich Villa Clara auf dem Platz treffen, der den Namen des heldenhaften Guerillakämpfers trägt, um dem historischen Führer der Revolution Tribut zu zollen. Photo: Omara García (AIN)

SANTA CLARA - An das Wiedersehen Fidels mit den Menschen von Villa Clara, die er als Sieger über Schwierigkeiten und Hindernissen bezeichnete, sowie an seinen Aufenthalt im Lager von Che und dessen Kampfgefährten in dieser Stadt wird anlässlich des Gedenkens an den ersten Jahrestag des physischen Ablebens des Revolutionsführers und der Durchreise seiner Asche durch diese Provinz auf dem Weg nach Santiago de Cuba erinnert werden.

Auf massive Weise werden Studenten, Arbeiter, Kämpfer und alle, die das Vermächtnis des Comandante en Jefe zu schätzen wissen, um 20:00 Uhr vom Leoncio Vidal Park aus zum Skulpturensemble Comandante Ernesto Che Guevara ziehen, wo eine von Künstlern und Schöpfern des Territoriums gestaltete Wache zu Ehren Fidels mit stattfinden wird.

Unter den für die Ehrung eingeladenen Künstlern seien das Trovarroco Trio, Ernestina Trimiño und das Criollo Quintet, das Chorensemble Vocal Musas, die Folkloregruppe Abu Ache, das Tanzensemble Baila Cuba und der Sänger Gustavo Felipe Remedios, erklärte Eliot Porta, der die Veranstaltung leitet.

Weitere Gäste sind Yaila Corcho und die Liedermacherin Marialina Álvarez. Hinzu kommen Arianna García und das Orchester von Alejandro Sánchez, das sich einer Gruppe von Studenten künstlerischer Bildungseinrichtungen der Provinz anschließen, um Cabalgando con Fidel zu interpretieren.

Auf einem riesigen Bildschirm werden die Teilnehmer die wichtigsten Momente des Durchzugs der Asche des Helden der Moncada, der Granma und der Sierra durch Villa Clara sowie die außerordentlichen Bezeigungen des Schmerzes und der Sympathie sehen können, die damals durchlebt wurden.