OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Photo: del autor

SANTIAGO DE CUBA – Der puertoricanische Unabhängigkeitskämpfer Oscar López Rivera sagte, dass er sehr bewegt und voller Hoffnung für seinen Kampf sei, nachdem er zur Ehrung des Comandante en Jefe Fidel Castro Ruz einen Blumenstrauß vor dem Stein auf dem Friedhof Santa Ifigenia niedergelegt hatte, der dessen Asche beherbergt.

„Ich hoffe, dass er (Fidel) mir die Kraft gibt, den Kampf fortzuführen, dass er mir die Inspiration gibt, die er immer für mich war, dass er mir folgt und ich seinem Beispiel bis zum letzten Atemzug folge“.

Die Zärtlichkeit unsere Volkes gegenüber dem, der nicht in die Knie ging in den 35 Jahren, in denen er in den Vereinigten Staaten im Gefängnis war, zeigte sich bei dem spontanen Treffen López Riveras mit den Kubanern aus Santiago, Guantánamo und Sancti Spiritus, die sich auf dem Friedhof aufhielten und die, als sie ihn erkannten, sofort auf ihn zugingen und in herzlich grüßten.

Ein bewegender Moment war auch der Besuch der Moncada Kaserne, wo er die Einzelheiten der Erstürmung der Kaserne durch Fidel und seine Kampfgefährten erfuhr und der Rundgang durch das Museum des 26. Juli.

Im Sitz der Provinzregierung erhielt Oscar López Rivera das Wappen der Provinz, das die Nationalversammlung der Provinz ihm in Anerkennung seiner außerordentlichen und beisbielhaften Haltung verlieh.

Sichtlich bewegt dankte der Bruder aus Puerto Rico für soviel Solidarität und Herzlichkeit und er sagte, dass Genie und Werk Fidels Kuba in ein Paradigma der Menschheit verwandelt hätten, in ein Land, das es verdient, dass die grausame von den Vereinigten Staaten auferlegte Blockade ein Ende habe, genauso wie die Einmischung des Imperiums, wie sie sich in der Marinebasis in Guantánamo zeige.

„Wir müssen viel kämpfen, aber ich glaube, dass es möglich ist, eine bessere Welt zu schaffen und den Traum meines Vaterlandes Wirklichkeit werden zu lasse; Puerto Rico wird frei werden und eines Tages werden beide Länder rufen zusammen rufen können : Viva Fidel! Viva Cuba Libre! Viva Puerto Rico Libre!“