OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Photo: Jose M. Correa

Seit dem 1. November wird im Land die Nationale Umfrage der Bevölkerungsalterung, ENEP 2017, durchgeführt, deren Zweck es ist, zu erfahren, wie dieser Prozess in Kuba verläuft. Sie umfasst verschiedene Themen wie soziodemographische und sozioökonomische Bedingungen, Gesundheitszustand, Abhängigkeit und Pflege und die Netzwerke der familiären und sozialen Unterstützung für ältere Menschen.

Wie Granma vom Master der Wissenschaften Juan Carlos Alfonso, Direktor des Zentrums für Bevölkerungs- und Entwicklungsstudien (CEPDE) des Nationalen Amtes für Statistik und Information (ONEI) erfuhr, werden Menschen beiderlei Geschlechts im Alter von 50 Jahren und älter in etwas mehr als 20.000 städtischen und ländlichen Wohnungen aller Gemeinden des Landes interviewt, die nach dem Zufallsprinzip ausgewählt werden.

Zuständig für die Studie, die am 15. Dezember abgeschlossen sein soll, sind das CEPDE selbst sowie das Forschungszentrum für Langlebigkeit, Altern und Gesundheit (CITED) des Gesundheitsministeriums.