OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS

Zum Zeitpunkt der Redaktion dieser Mitteilung (22 Uhr Ortszeit) traf der Hurrikan Irma, nachdem er sich mehrere Stunden lang in westliche Richtung bewegt hatte, im Osten der Insel Cayo Romano, im Norden der Provinzen Camagüey und Ciego de Ávila, auf kubanischen Boden.

Wie Dr. Rubiera informiert hatte, werden die Hurrikanwinde von mehr als 120 Kilometer pro Stunde an der ganzen Nordküste dieser Provinzen sowie Sancti Spíritus, und in einem Teil der Provinz Villa Clara zu spüren sein.

Es wird von Camagüey bis Villa Clara auch Starkregen und hohe Wellen von 7 bis 9 Metern geben, die zu Überschwemmungen führen werden.

Wie Dr. Rubiera erklärte, liegt die maximale Windgeschwindigkeit bei 250 Kilometern pro Stunde, während der minimale Luftdruck bei 925 hp beträgt, weshalb es sich um einen Hurrikan der Stufe 4, an der Grenze zu Stufe 5 (Winde über 252 Kilometer pro Stunde) der Saffir-Simpson-Skala handelt.

Über den zu erwartenden Verlauf von Irma, sagte Rubiera, dass der Hurrikan nach der beobachteten Abschwächung und seiner Bewegung entlang der Nordküste Mittelkubas am Samstagnachmittag oder –abend in nordwestliche Richtung abschwenken und sich in Richtung der Halbinsel Florida bewegen werde.