OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Dr. Eusebio Leal Spengler nahm das Großkreuz des Ordens Isabellas der Katholischen entgegen Photo: Juvenal Balán

Seine unermüdliche leitende Arbeit bei der Wiederherstellung des historischen Zentrums von Havanna war der Grund für die Vergabe des Großkreuzes des Ordens Isabellas der Katholischen an Eusebio Leal Spengler.

Die ihm im Mai zugesprochene Auszeichnung erhielt Leal Spengler gestern aus den Händen des Ministers für auswärtige Angelegenheiten und Kooperation Spaniens, Alfonso Maria Dastis Quecedo, der Kuba einen offiziellen Besuch abstattet.

In seiner Dankesrede sprach der Geehrte allen, die bei der Wiederherstellung des ältesten Teils der Hauptstadt mitarbeiten, seinen Dank aus. Er erwähnte in diesem Sinne die Unterstützung und den politischen Willen des kubanischen Staates, Comandante en Jefe Fidel Castro und Armeegeneral Raúl Castro Ruz.

Der spanische Außenminister sagte: „Wenn wir heute durch die Straßen von Havanna gehen können, ist es der Hingabe von Eusebio Leal zu verdanken. Er war in der Lage, sein enzyklopädisches Wissen allen Generationen zu übermitteln. Wenn man ihm zuhört, erscheint vor uns eine Welt von Großtaten.“

DER KUBANISCHE AUSSENMINISTER TRAF SICH MIT SEINEM SPANISCHEN AMTSKOLLEGEN

Im Rahmen seines offiziellen Besuchs in Kuba traf sich der spanische Außenminister am Mittwoch mit seinem kubanischen Amtskollegen.

Während des Treffens verwies Außenminister Bruno Rodríguez auf die verschiedenen Verbindungen zwischen den beiden Ländern und erwähnte die Rolle Spaniens als wichtigen Handelspartner der Insel und seinen positiven Beitrag in den Beziehungen zwischen Kuba und die Europäische Union.

Der spanische Außenminister Alfonso María Dastis Quecedo hob hervor, dass hochrangige Besuche zur Aufrechterhaltung und Stärkung der bilateralen Beziehungen wichtig seien.