OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Der Außenminister Kubas Bruno Rodríguez Parrilla (rechts) empfängt den Außenminister Boliviens Fernando Huanacuni. Photo: Ismael Batista

Der Außenminister Boliviens Fernando Huanacuni Mamani, der Kuba einen offiziellen Besuch abstattet, machte am Montag beim Treffen mit seinem Amtskollegen Bruno Rodríguez Parrilla die Bereitschaft seines Landes deutlich, die bilaterale Zusammenarbeit, besonders auf wirtschaftlichem Gebiet zu verstärken.

„Für uns muss sich das Ideologische im Ökonomischen konkretisieren“, sagte er, als er gleichzeitig Kuba als ein Symbol der Würde der revolutionären Prozesse bezeichnete.

Huanacuni äußerte im Namen Boliviens die Erwartung, die gemeinsamen Projekte zu erweitern, aber nicht nur im bilateralen Bereich, sondern auf den ganzen Kontinent bezogen.

„Wir wünschen, dass sich die Beziehungen im regionalen und globalen Rahmen ausweiten. Wir marschieren zusammen und wir müssen die Strategien überdenken und abstecken, um weiter voranzukommen“, sagte er.

Bruno Rodríguez seinerseits erinnerte an den jüngsten offiziellen Besuch des bolivianischen Präsidenten in Kuba, wo dieser medizinisch behandelt wurde.

„Wir erinnern uns auch an die Anwesenheit von Evo Morales Ayma anlässlich des Todes von Fidel. Der Purinationale Staat Bolivien und sein Präsident werden in Kuba sehr geliebt“, fuhr er fort.

Er führte weiter aus, dass die Beziehungen zwischen Kuba und Bolivien tiefe Wurzeln hätten und sich auf den gemeinsamen Traum der Integration über Celac und ALBA-TCP hin bewegten.

Rodríguez wies darauf hin, dass man in diesem Jahr den 50. Jahrestag des Todes von Che in Bolivien begehe und dass eine kubanische Delegation bei den Feierlichkeiten zugegen sein werde.

Er bekräftigte die Bereitschaft zur Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Gesundheit, Biotechnologie, Phamazie und Nahrungsmittelindustrie und bedankte sich für die andauernde Unterstützung des Friedens und der gerechten Sache, insbesondere beim Kampf Kubas gegen die wirtschafliche Blockade, die die Vereinigten Staaten dem Land vor fünf Jahrzehnten auferlegten und die bis heute andauert.