OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Photo: Juvenal Balán

Seite für Seite analysierten die über 200 Abgeordneten der Kommissionen - Industrie, Bauwesen und Energie, Agrarlebensmittelproduktion und Gesundheit und Sport -, die zu einer außerordentlichen Sitzung zusammengekommen waren, die Konzeptualisierung des Ökonomischen und Sozialen Kubanischen Modells der Sozialistischen Entwicklung.

Die vom ersten Vizepräsidenten des Staats- und des Ministerrats Miguel Díaz-Canel Bermúdez geleitete Debatte analysierte die Ergebnisse, die sich aus der Befragung zu diesem Projekt in den Provinzen und der Insel der Jugend ergaben. „Ich denke, dass wir nach den Modifizierungen einen Text vor uns haben, der solider und perfektionierter ist und eine stabile Konzeptualisierung des Ökonomischen und Sozialen Kubanischen Modells der Sozialistischen Entwicklung darstellt“, sagte Díaz-Canel Bermúdez.

Die Parlamentarier überprüften die nach einem breitangelegten Beratungsprozess mit dem Volk, an dem sie selbst beteiligt waren, die Modifizierungen der Leitlinien der Wirtschafts- und Sozialpolitik der Partei und der Revolution für die Periode 2016-2021, die von der Nationalversammlung der Volksmacht im Juni 2016 verabschiedet worden waren.

Die Leitlinien Nr. 6, 100, 112, 137, 139 und 224 erfuhren Veränderungen und in der Sitzung wurden die in diesem Sinne verabschiedeten Änderungen unterstützt. „Wir sind hier angekommen, nachdem wir eine ausgiebige Debatte unter Teilnahme der Bevölkerung über diese Dokumente geführt haben, die die Gegenwart und die Zukunft des Landes aufzeigen“, sagte Díaz-Canel.