OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Photo: Sotolongo, Carlos Luis

TRINIDAD, Sancti Spíritus – Ein neuer Markt, der auf die Stärkung der Versorgungsoptionen der Selbstständigen gerichtet ist, die  Dienstleistungen im Tourismus- Sektor anbieten, wurde in dieser Stadt eröffnet, die als führend in der Entwicklung von Formen der nicht-staatlichen Verwaltung im Land gilt und einen signifikanten Zustrom von in- und ausländischen Besuchern erhält.
Merca Hostal Trinidad ist der Name der Einrichtung, der dritten ihrer Art, die im Land geschaffen worden sind. Vorher waren zwei andere in Santiago de Cuba und Remedios, Villa Clara, eröffnet worden. Im Angebot sind Zitrusfrüchte, Obst, Gemüse, Knollen, Bohnen und Industrieprodukte wie Säfte, Marmeladen, vorgebackenen Kartoffeln, Tomatenpüree und Kompott, sowie Imkereiprodukte.
Gustavo Rodriguez Rollero, Minister für Landwirtschaft, der zusammen mit Jose Ramon Monteagudo Ruiz, Mitglied des Zentralkomitees und der erste Sekretär der Partei in Sancti Spiritus, und Teresita Romero Rodriguez, Präsidentin der Provinzversammlung der Volksmacht, der Eröffnung des neuen Marktes beiwohnte, betonte die Wichtigkeit einer Anstrengung wie dieser für die Betreuung des Tourismus in einer Stadt wie Trinidad und rief dazu auf, die Stabilität der Angebote zu gewährleisten.
Rolando Quincoses Arteaga, Leiter von Frutas Selectas in Sancti Spiritus, erklärte, dass die Besitzer von privaten Gasthäusern, Restaurants, Cafés etc. sich vorher für den Kauf von Produkten in die Kundendatei dieser Einrichtung einschreiben müssen.
Die Eigentümer können zwei akkreditierte Einkäufer bestimmen, und für die Beschleunigung der Tätigkeit  des Marktes wird in Zukunft nach einem Bestellsystem vorgegangen. Bereits vor der Eröffnung von Merca Hostal Trinidad hatte dieser über 900 Kundendatensätze gesammelt, erklärte Roberto Carlos Jover Suarez, Handelsspezialist der genannten Agentur, gegenüber der Presse.
Wie das staatliche Unternehmen Frutas Selectas aus Sancti Spiritus bekannt gab, übersteigt die Investition 85 000 Pesos, wobei insbesondere die technische Ausstattung für die optimale Lebensmittelkonservierung wie Klimaanlagen, Regale, Beleuchtung und sonstige Ausrüstung hervorzuheben sind.