OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Susely Morfa González, Erste Sekretärin des Nationalkomitees des Kommunistischen Jugendverbandes. Photo: Yaimí Ravelo

Heute, am 55. Jahrestag des Kommunistischen Jugendverbandes (UJC), wird in allen Schulen des Landes in Sonderappellen an den Jahrestag erinnert, werden Mitgliedsbücher an neue Mitglieder überreicht und jene belobigt und geehrt, die im Lern- und Arbeitsprozess hervorzuheben sind.

„Jede Veranstaltung wird die Farben, die Freude und den Optimismus aufweisen, die diese Organisation über mehr als ein halbes Jahrhundert hinweg charakterisiert hat“, versicherte Susely Morfa González, Erste Sekretärin des Nationalkomitees des UJC, während einer Pressekonferenz in der Hauptstadt.

Der UJC ist 55 Jahre nach seiner Gründung stolz darauf, dass die junge kubanische Vorhut in seinen Reihen ist und er außerdem den Kindern des Landes Aufmerksamkeit widmet.

Die Organisation, die am 4. April 1962 gegründet wurde, verfügt mit 300 752 Mitgliedern über etwa 33 000 Basiskomitees. Sie ist nicht nur in ihrer Mitgliederzahl gewachsen, sondern der UJC ist auch bemüht, die Fragestellungen der Jugendlichen aller Sektoren anzuhören und darauf einzugehen.

„Trotz dieser hohen Zahlen wollen wir immer mehr Jugendliche und Ideen hinzugewinnen. Außerdem stärken wir weiterhin die Organisation und deren politische Prozesse, fördern und motivieren eine Annäherung der neuen Generationen an die Geschichte Kubas auf eine menschlichere, nähere und schöpferische Art und Weise“, erläuterte Morfa.

Die Jugendlichen spielen heute in verschiedenen Zweigen der Produktion und der Dienstleistungen eine entscheidende Rolle. Photo: Yaimí Ravelo

In ihrem gesamten Werdegang hat sich die Organisation stets vorgenommen, die Jugendlichen dazu zu motivieren, nützlich für die Gesellschaft zu sein. „Einige Leute fragen sich, ob die neuen Generationen sich ihrer gesellschaftlichen Rolle bewusst sind. Ich denke, ja, das sind sie“, wertete die Erste Sekretärin, die außerdem dem Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Kubas angehört.

Von den fast drei Millionen Jugendlichen des Landes „möchte ich behaupten, dass die übergroße Mehrheit revolutionär ist“, sagte Morfa. Viele setzen täglich ihren Intellekt und ihr Interesse dafür ein, dass die Gesellschaft vorankommt, und „die Organisation findet dies täglich bestätigt. Es gibt eine breite Vertretung von Jugendlichen in allen Bereichen unserer Wirtschaft, von wo aus sie einen Beitrag zur Entwicklung unseres Landes leisten“.

Wie sie hinzufügte, ist ein Beispiel die Zuckerbranche, wo 65 % der Arbeitskräfte jung sind. Einen ähnliche Beteiligung ist in Sektoren zu finden wie dem Gesundheitswesen und der Landwirtschaft.

Im Verlaufe dieser 55 Jahre hat der UJC auch die Art und Weise konsolidieren können, in denen die Einrichtungen und Ministerien die Bedürfnisse der Jugendlichen beachten. Sie sind in Leitungsräten und Komissionen vertreten, wo Entscheidungen gefällt werden, die die neuen Generationen betreffen.