OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Ankunft von Hilfe aus Venezuela über den Hafen von Moa, für den Wiederaufbau nach dem Hurrikan Matthew. Foto: Juan Pablo Carreras Vidal

MOA, Holguín – Im Hafen dieser Stadt kam gestern eine Ladung von Materialien und Ausrüstungen an, die die Regierung Venezuelas für den Wiederaufbau der Brücke über den Fluss Toa in Baracoa, Guantánamo, schickte.

Der Transport dieser wertvollen Fracht, der noch weitere drei folgen werden, erfolgte mit dem Schiff der bolivarianischen Streitkräfte AB Esequibo Tango 62, das unter dem Befehl des Kapitäns Henry Javier Gamarra eine sechstägige Reise zwischen dem Hafen La Guaira im Bundesstaat Vargas und dem Hafen Raúl Díaz-Argüelles von Moa zurücklegte.

Beim Willkommensempfang hob der Offizier hervor, dass er in Erfüllung der Befehle des Oberkommandierenden der Bolivarischen Streitkräfte, Präsident Nicolás Maduro, den kubanischen Behörden 444 Tonnen humanitärer Hilfe übergab, bestehend aus Stabstahl, Rohren und verschiedenem Material, sowie Fahrzeugen.

„Diese Fracht“, sagte er, „hat einen inmensen revolutionären Inhalt, der es ermöglicht, die Beziehungen zwischen zwei Brudernationen zu festigen, in Übereinstimmung mit der Strategie, die von Hugo Chávez und Fidel Castro entworfen wurde, zwei Männern, die durch ihre Kämpfe für die Freiheit weiterhin die Geschichte der Welt bestimmen.“

Luis Rodríguez, Abgeordneter des kubanischen Parlaments und Vorsitzender der Gemeindeversammlung des Poder Popular in Baracoa, dankte für die Hilfe der Regierung, der Armee und des Volkes von Venezuela und wies auf die große Bedeutung hin, die der Wiederaufbau der Brücke über den Toa für die wirtschaftliche und soziale Entwicklung des nördlichen Gebietes der Ostregion habe.

Ebenfalls zugegen waren beim Empfang des venezolanischen Schiffes Roberto Acosta Delgado, Mitglied des Provinzkomitees der Partei in Holguín und Erster Sekretär der Partei in der Gemeinde Moa, der von politischen Führungskräften und Persönlichkeiten des Territoriums begleitet war.