OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Photo: Ricardo López Hevia

„Der Kommunistische Jugendverband (UJC) hat sich zum Ziel gesetzt, die neuen Generationen noch stärker zu mobilisieren und einzubeziehen. Das wird die beste Art und Weise sein, am 4. April den 55. Jahrestag der Organisation zu feiern“, sagte am Donnerstag die erste Sekretärin der UJC Susely Morfa González auf einer Pressekonferenz in Havanna.

Eine der größten Herausforderungen an diesem neuen Jahrestag werde sein, weiterhin die Avantgarde der kubanischen Jugend einzunehmen. „Als politische Organisation wollen wir die Jugendlichen ideologisch stärken, aber auf eine frische, belebende Art, die ihre Interessen berücksichtigt und Spuren hinterlässt“, führte sie aus.

Deswegen hat die UJC zahlreiche Aktivitäten vorgesehen. Die erste wird am Freitag der traditionelle Fackelzug sein, der überall im Land stattfinden wird. Morgen wird der Vorbeimarsch der Pioniere zum 164. Jahrestag der Geburt José Martís sein.

Im Februar werde mit den historischen Routen begonnen und im März starten die Gruppen Moncada und Buena Fe eine von der UJC organisierte Tournee.

„Im selben Monat finden die Veranstaltungen des Meinungsaustausches „Conexión Necesaria“ (Notwendige Verbindung) in den Basisorganisationen statt, bei denen wir jedem Teilnehmer ein Exemplar des Konzepts der Revolution unseres Comandante en Jefe zukommen lassen möchten. Die beste Art und Weise ihn unter uns zu behalten ist die, sein Werk dauerhaft zu machen“, erkärte sie.

Im April wird eine antiimperialistisches Camp auf dem Ernesto Che Guevara Platz in Santa Clara durchgeführt, an dem außer den Jugendlichen dieser Provinz auch Vertreter aus Sancti Spiritus und Cienfuegos teilnehmen.

„Unser Ziel ist es, dass die Jugendlichen, unabhängig davon, ob sie Mitglieder unserer Organisation sind oder nicht, sich Kuba und seinem revolutionären Projekt verpflichtet fühlen. Wir möchten ihnen Begeisterung vermitteln, aber gleichzeitig sollen sie etwas lernen“, sagte Morfa.

Die Leiterin der Gruppe für Kommunikation gab die Wiederauffrischung der Kommunikationskampagne „Sumando ideas“ (Ideen hinzufügen) bekannt, das 2014 geschaffen worden war. „Die Kampagne fördert die Identifizierung der Heranwachsenden und Jugendlichen mit dem, was die Organisation in diesen 55 Jahren geleistet hat“, sagte Sierra.