OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Photo: Jose M. Correa

Der Schauspieler und Aktivist Danny Glover und die Filmemacher Estela und Ernesto Bravo erhielten für ihren unermüdlichen Kampf und die Zusammenarbeit mit der Revolution und dem kubanischen Volk am Donnerstag die Freundschaftsmedaille, die vom Staatsrat vergeben wird.Estela Bravo erklärte, dass sie den größten Teil ihres Lebens in Kuba verbracht habe.

Sie hätte das Glück gehabt, den historischen Führer der Revolution gekannt und viele Momente mit ihm verbrachte zu haben. Ihm hatte sie den Dokumentarfilm Fidel la historia no contada gewidmet.Die in den USA geborene Filmemacherin erläuterte, dass jeder ihrer Filme ein spezielles Thema zum Inhalt hat, mit dem sie das Publikum sensibilisieren wolle.Ihr Mann, Ernesto Bravo, erinnerte daran, dass er in seiner Jugend in Argentinien heimlich Lieder von Silvio Rodriguez, Pablo Milanés und Carlos Puebla gesungen hatte.

Danny Glover dankte für die bedeutende Anerkennung und sagte, dass er in Kuba sei, um die Werte der Revolution zu unterstützen und zu ehren. José Ramón Balaguer Cabrera, Mitglied des Sekretariats des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Kubas und Leiter der Abteilung Internationale Beziehungen, überreichte die Medaille, die vom Staatsrat der Republik Kuba vergeben wird..Kenia Serrano, Präsidentin des Instituts für Völkerfreundschaft ICAP, sagte, die Medaille werde an Estela und Ernesto Bravo für „ihre Arbeit in Verteidigung der Wahrheit und der sozialen Gerechtigkeit“ verliehen.Der Held der Republik Gerardo Hernández bezog sich auf Danny Glover, von dem er sagte, dass seine Anstrengungen stets dort seien, wo eine gerechte Sache vertreten wird, und dass er ein Beispiel für die ganze Welt sei.

Er sei auch der Erste gewesen, der ihn im Gefängnis besucht habe, was er insgesamt elf Mal getan habe, sagte Gerardo, der auch Vizerektor der Hochschule für Internationale Beziehungen ist.„Es sind große Freunde, die heute diese Medaille erhalten“, fügte er an.