OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Photo: Juvenal Balán

Gestern erörterten Vertreter der politischen und Massenorganisationen der Hauptstadt sowie der Revolutionären Streitkräfte (FAR) im Detail die Vorbereitungen für die Militärparade und den Marsch des kämpfenden Volkes am 2. Januar auf dem Platz der Revolution José Martí.
In der Fernsehsendung Mesa Redonda gab Oberst Jorge Luis Velázquez, Abteilungsleiter des Ministeriums der FAR, Einzelheiten darüber bekannt, was am Montag an dem historischen Ort von Havanna ab sieben Uhr geschehen wird.
Er ging auf die historischen, militärischen und volksbezogenen Aspekte der Großveranstaltung ein, die der heldenhaften Erhebung in Santiago de Cuba, dem Tag der Landung der Expeditionsteilnehmer der Granma und Gründungstag der Revolutionären Streitkräfte gewidmet ist und den Comandante en Jefe Fidel Castro und die kubanische Jugend  ehrt.
Velazquez erklärte, dass mit dem Vorbeizug der Kavallerie der Mambises, des Nachbaus der Granma, der Guerilla-Kolumnen der Rebellenarmee, der internationalistischen Kämpfer und der Kindertheatergruppe La Colmenita bedeutende Momente der Herausbildung der kubanischen Nationalität repräsentiert sein werden.
Er fügte hinzu, dass es Blöcke der Militärschulen Camilo Cienfuegos, der Bildungseinrichtungen der FAR und des Innenministeriums, einer Repräsentation der drei Armeen, der Panzerdivision, der Spezialtruppen, der Marine, der Grenztruppen und der Milizen geben wird.
Auch Gruppen der Verteidigungsräte auf verschiedenen Ebenen, eine Struktur, die bei der Konzeption des Krieges des ganzen Volkes eine wesentliche Rolle spielt, werden vertreten sein, ebenso ein Block der Studentenmilizens und der Brigaden der Produktion und Verteidigung.
Auf dem bereits mit Fahnen und riesige Bildern, die die Geschichte der Revolution widerspiegeln, geschmückten Platz werden viele junge Kubaner vertreten sein, denen dieser Marsch besonders gewidmet ist.
Lisandra Montero, Leiterin der Abteilung Ideologie des Provinzkomitees des Kommunistischen Jugendverbandes (UJC), sagte, dass sich die Teilnehmer am frühen Morgen an verschiedenen Stellen versammeln werden, um an der Kundgebung teilzunehmen.
Die Jugendlichen der Sportschulen werden den Block der UJC anführen, dann folgen Schüler und Studenten der Mittel- und Hochschulbildung, Mitarbeiter der Unternehmensgruppe BioCubaFarma sowie 300 Studenten der Technischen Universität Jose Antonio Echeverría.
Beschäftigte der Bereiche Bildung, Gesundheit, Kommunikation, Bau, Tourismus und andere Arbeitskollektive sowie Hausfrauen und Rentner werden sich dem Marsch anschließen. (ACN)