OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Der internationale Flughafen von Holguín feiert dieses Jahr sein 50. Jubiläum Photo: Archivo

HOLGUÌN – Der Holguíner Flughafen führt zwischen 85 und 90 internationale Abfertigungen wöchentlich durch, was der Ankunft von über 6.000 Passagieren aus verschiedenen Nationen im gleichen Zeitraum entspricht.

Die Bestätigung dessen, was sich als zutreffende Prognose vom Jahresbeginn entpuppte, wurde vom Generaldirektor der nordöstlichen Zone des Kubanischen Unternehmens für Flughäfen und Luftfahrtdienste, Carlos Pérez Alfonso, dargeboten im Kontext seiner positiven Wertung der Eröffnung der Route USA – Holguín durch die Linie JetBlue, die nunmehr als 20. Fluglinie dort operiert.

JetBlue sei das dritte Flugunternehmen aus den Vereinigten Staaten, das im Verlauf des Jahres 2016 eine tägliche kommerzielle Brücke zu diesem Teil des kubanischen Ostens eingerichtet habe, sagte der Beamte.

Auf diese Weise komme es nach den zuvor bereits existierenden Verbindungen über American Airlines und Silver Airways zwischen den USA und dem Flughafen Holguín zu vier Flügen, die in der nächsten Zeit laut dem von Flugverkehrsexperten beider Nationen paraphierten Verständigungsmemorandum ausbaufähig seien.

Der Manager fügte hinzu, dass die umfassende Beziehung, die bereits mit Linien aus Kanada, Deutschland, England, den Niederlanden und anderen Ländern bestehe, dem Flughafen Frank País ein solides Prestige eingebracht habe, sowohl, was die Sicherheit, als auch, was die differenzierte Betreuung von Passagieren, Crews, Reiseveranstaltern etc. angehe.

Es betonte, eine der Stärken des Kollektivs dieses Flughafens, der in seiner Funktion kürzlich 50 Jahre alt geworden ist, bestehe in der kontinuierlichen Ausbildung seines Humankapitals.

Das progressive Wachstum des Flughafens habe, wie Pérez Alfonso versicherte, diesen zu einem wichtigen Willkommenstor für Ausländer gemacht, die Kontakte zum touristischen und kulturellen Reichtum dieses Teils von Kuba herstellen wollten; auch sei er eine bedeutende Einnahmequelle für die ungefähr 3.000 Bewohner Holguíns, die mit Unternehmen der kubanischen Luftfahrt und anderen Einheiten der großen Kette von Dienstleistungen dieses Sektors in Verbindung stünden, die dort angeboten werden.