OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS

CUETO, Holguín — Die Schule 6. August in der Siedlung Birán wird Ort eines Gesprächs der Generationen mit dem Thema Fidel und die Jugend sein, zu dem am 12. August über 400 Jugendliche aus verschiedenen Teilen des Landes erwartet werden, die hierher gekommen sind, um den 90. Geburtstag des Führers der Revolution zu feiern.

„Anwesend werden auch Persönlichkeiten aus Holguin und anderen Landesteilen sein, die in Ausübung ihrer beruflichen Funktionen die Gelegenheit hatten, mit dem Comandante en Jefe zusammen zu treffen und seine dynamische und schöpferische Arbeitsweise zu schätzen“, Héctor Miguel Niles Ávalo, Vorsitzender der Marti-Jugendbewegung in der Provinz und einer der Organisatoren des Events.

Die Heldin der Arbeit, Pura Avilés, die die Mutter Fidels kannte und eine hervorragende Ärztin ist, wird über Themen der Entwicklung des Gesundheitswesens sprechen.

Die Vorsitzende des Kubanischen Frauenbundes der Provinz wird anhand konkreter Beispiele darüber berichten, wie die Konzepte Fidels über die volle Gleichberechtigung verwirklicht werden und wie er dies ständig weiter verfolgte und bis heute unterstützt.

Da es sich um ein Gespräch handelt, werden die Jugendlichen die Möglichkeit haben, über erfüllte Aufgaben und neue Vorhaben zu sprechen, bei denen das Denken des revolutionären Führers zum Ausdruck kommt.

Es wurde beschlossen, dass das Treffen mit der Eröffnung einer Fotoausstellung über Fidel beginnen wird, die von jungen Künstlern der Provinz Granma gestaltet wurde. An gleicher Stelle werden auch die prämierten Arbeiten eines Nationalen Wettbewerbs zu Ehren José Martí ausgestellt.

Über das instruktive Gespräch hinaus werden die Jugendlichen noch weitere Aktivitäten ausführen wie das Pflanzen von 90 Obst- und Nutzholzbäumen sowie das traditionelle Camping in der Nähe der historischen Stätte von Birán, so dass sie am Morgen des 13. August an den Feierlichkeiten teilnehmen, die dort stattfinden werden.