OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS

SANCTI SPÌRITUS – Von der Fertigstellung des Fotovoltaik-Parks von La Sierpe bis zum Theaterprojekt Garabado, vom Stadion Genaro Melero von Jatibonico bis zum sogenannten Wirtshaus der Chinesen – so intensiv und vielfältig ist das Bauprogramm, das in dieser zentralen Provinz im Kontext der Feierlichkeiten zum 63. Jahrestag des Sturms auf die Kasernen Moncada und Carlos Manuel de Céspedes durchgeführt wird.

Teresita Romero Rodríguez, Präsidentin der Provinzverwaltung, lobte den Wert der über 3000 Aktivitäten, die die verschiedenen Organismen übernehmen, etwas, das neue Investitionen sowie Sanierungs-und Wartungsarbeiten verschiedener Größenordnung beinhaltet, die auf diese oder jene Weise den Bewohnern von Sancti Spíritus zugutekommen werden.

In einem Austausch mit verschiedenen Presseorganen der Gegend sagte Romero Rodríguez, dass sich unter den leistungsfähigeren Sektoren die Kultur, der Handel und die Gastronomie, das öffentliche Gesundheitswesen, die kommunalen Dienstleistungen und die Kanalisation befänden, obwohl auf die eine oder andere Art die Flut von Bauarbeiten im Grunde alle sozioökonomischen Bereiche berühre.