OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Der Steuer- und Kreditnutzen für die Steigerung der landwirtschaftlichen Produktion sowie der aktuelle Stand der juristischen Beratung in den Produktionseinheiten werden zu den Diskussionsthemen der Ausschüsse gehören. Foto: Juvenal Balán
Der Steuer- und Kreditnutzen für die Steigerung der landwirtschaftlichen Produktion sowie der aktuelle Stand der juristischen Beratung in den Produktionseinheiten werden zu den Diskussionsthemen der Ausschüsse gehören. Photo: Juvenal Balán

Die Auswirkungen der getroffenen Maßnahmen zur Anhebung des Wertes des kubanischen Peso auf die Bevölkerung wird eines der Themen sein, auf das sich die Abgeordneten der Nationalversammlung während der Arbeit der Ständigen Ausschüsse konzentrieren werden, welche der Siebten Ordentlichen Sitzungsperiode der Achten Legislatur vorangehen, die für den kommenden 8. Juli einberufen wurde.

Ab heute werden die zehn Ausschüsse, in denen Vertreter aller Provinzen und Gemeinden des Landes zusammentreten, im Kongresspalast von Havanna über wichtige Fragen der sozioökonomischen Entwicklung des Landes diskutieren. Dazu gehören der Steuer- und Kreditnutzen für die Steigerung der landwirtschaftlichen Produktion, der aktuelle Stand der juristischen Beratung in den landwirtschaftlichen Produktionseinheiten,die Umsetzung der Politik für die zukünftige Entwicklung der erneuerbaren Energiequellen und die effektive Energieausnutzung sowie die Einflüsse der lokalen Produktion von Baumaterial im Wohnungsprogramm.

Ebenso werden sie sich zu anderen Angelegenheiten beraten, die mit dem Arbeitsgesetzbuch in Verbindung stehen, so die Absätze über den Schutz der arbeitenden Frau und der Jugendlichen zwischen 15 und 18 Jahren; die Aufmerksamkeit gegenüber der nichtstaatlichen Wirtschaftstätigkeit und die Aktualisierung der neuen Verwaltungsformen im Bereich der Kommunikationen.

Unter den allgemeinen Angelegenheiten, die die Arbeitsausschüsse parallel zueinander debattieren werden, befinden sich die Aktualisierung der Leitlinien der Wirtschafts- und Sozialpolitik der Partei und der Revolution, die vom 7. Parteitag beschlossen worden ist, die Äußerungen der sozialen Disziplinlosigkeit, Gesetzesverstöße und Korruption, sowie die Analyse des Zentralen Berichts an den 7. Parteitag, der dort von Armeegeneral Raúl Castro Ruz, Erster Sektretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Kubas und Vorsitzender des Staats- und des Ministerrates, vorgetragen wurde.

Desweiteren werden die Perfektionierung der Poder Popular und die darauf gerichteten Aktionen besprochen.