OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Auf Bilder wie dieses trifft man an am 1. September überall im Land Foto Juvenal Balán

Morgen beginnt überall in Kuba ein neues Schuljahr und fast 2 Millionen Schüler und Studenten werden sich in den Klassenräumen einfinden. Das wichtigste Ziel des Lehrpersonals ist weiterhin die Qualitätssteigerung des Lernprozesses, die integrale Bildung der Schüler, aber nicht nur was das Wissen angeht. Genau so wichtig ist es, sie mit dem Rüstzeug auszustatten, mit dem sie die Welt, in der sie leben verstehen und mit dem sie sich zu einem Staatsbürger mit Ethik entwickeln, der in der Lage ist, seine Wirklichkeit zu gestalten.

Die Leitung der Ministerien für Bildung (Mined) und für Hochschulbildung (MES) hatte kürzlich vor der Presse erklärt, dass ihres Wissens nach alle Erziehungseinrichtungen fertiggestellt seien und das Studienmaterial und alles was für das Leben der Schüler sonst noch gebraucht werde, für dieses Schuljahr bereit sei. Die Anmeldungen für die Oberstufe, die technische Laufbahn und für Lehrerausbildung sind für dieses Schuljahr angestiegen während die für die Grundschule und die Sekundarstufe zurückgegangen seien. Zur Freude der arbeitenden Mütter und Väter gebe es 2.700 Kitaplätze mehr.

Auch wenn es bei der technologischen Infrastruktur und bei den Gebäuden noch viel zu tun gebe, habe das Mined 17,5 Millionen Dollar für den Import von Schulmaterial und für die Renovierung von 2584 Schulgebäuden zur Verfügung gestellt.

Es wurden die Bedingungen zur Einrichtung von 153 Labormodulen im Bereich Physik, Chemie und Biologie in der Sekundarstufe geschaffen. Im Jahre 2016 werden alle Sekundarsschulen komplett damit ausgestattet sein.

Es wurde auch hervorgeboben, dass die Ausstattung der Küchen und das Kühlsystem für die Nahrungsmittelzubereitung in den Schulen zufriedensstellend seien. In den Hochschulen seien der Zuwachs an PCs, die Verbindung der Hochschulen untereinander und die bessere Ausbildung der Professoren auf dem Gebiet positiv zu vermerken.

Priorität in der Erziehung genießen die Fächer Geschichte Kubas und Muttersprache sowie Englisch und die kontinuierliche Fortbildung des Lehrpersonals.