OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS

Seine Exzellenz Alexis Tsipras

Premierminister von Griechenland,

ich spreche Ihnen meine herzlichen Glückwünsche zu ihrem glanzvollen politischen Sieg aus, den ich detailliert über den Kanal Telesur verfolgen konnte.

Griechenland ist den Kubanern sehr vertraut. Es lehrte uns, als wir in der Schule lernten, Philosophie, Kunst und Wissenschaften der Antike und damit die komplizierteste aller menschlichen Aktivitäten: die Kunst und die Wissenschaft der Politik.

Ihr Land und besonders Ihr Mut in der aktuellen Lage ruft unter den Völkern Lateinamerikas und der Karibik Bewunderung hervor,wenn sie sehen, wie Griechenland angesichts der Aggressionen von außen, seine Identität und Kultur verteidigt. Es ist auch nicht vergessen, dass ein Jahr nach dem Angriff Hitlers auf Polen, Mussolini seinen Truppen befahl in Griechenland einzufallen und dass dieses tapfere Land den Angriff abwehrte und den Rückzug der Eindringlinge erzwang. Dies machte die Entsendung deutscherPanzereinheiten nach Griechenland notwendig, die so von ihrem ursprünglichen Ziel abgezogen wurden.

Kuba weiß um den Mut und die Kampfkraft der russischen Truppen, die vereint mit ihrem mächtigen Verbündeten der Volksrepublik China und anderen Ländern des Mittleren Ostens und Asiens immer versuchen werden, den Krieg zu verhindern, aber niemals irgendeine Form militärischer Aggression zulasssen würden, ohne darauf überzeugend und mit verheerenden Konsequenzen zu antworten.

In der Situation, in der sich die Welt im Augenblick befindet, in der der Frieden und das Überleben unserer Gattung am seidenen Faden hängt, muss jede Entscheidung wie nie zuvor sorfältig überdacht und umgesetzt werden, damit niemand die Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit in Zweifel ziehen kann, mit der viele der verantwortungsbewussten und ernsthaften Führungspersönlichkeiten heute darum kämpfen, den Gefahren entgegenzutreten, die die Welt bedrohen.

Wir wünschen Ihnen, lieber Compañero Alexis Tsipras, den größtmöglichen Erfolg.

Mit brüderlichen Grüßen

 

Fidel Castro Ruz

5. Juli 2015

20.12 Uhr