OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Nivaldo Díaz und Sergio González schließen als ungeschlagene Gruppenerste die Vorrunde im Beachvolleyball ab Photo: Morejón, Roberto

RIO DE JANEIRO – Nivaldo Díaz und Sergio González haben als ungeschlagene Gruppenerste ihre Vorrunde im Beachvolleyball-Turnier abgeschlossen. Im letzten Spiel schlugen sie am Strand von Copacabana das kanadische Duo Chaim Schalk/Ben Saxton mit 21:15 und 21:18.

Die Arbeit der beiden Titelträger der Zentralamerika- und Karibikspiele von Veracruz und Bronzemedaillengewinner der Panamerikanischen Spiele von Toronto, die ihre Gruppe D ungeschlagen abschlossen und nunmehr als Gruppenerste in die Runde der letzten 16 eintreten, kann nur gelobt werden.

In ihrem jüngsten Auftritt gegen Kanada stellten die Schützlinge von Leonides Regüeiferos einmal mehr ihre ausgezeichnete Fitness unter Beweis. Nivaldo zeigte große Effizienz in seinen Angriffsbällen, die 89 km/h erreichten, obwohl er diesmal in Ben Saxton (mit seinen Angriffsschlägen von 88 km/h) einen würdigen Widerpart hatte.

Beide Mannschaften waren sich in der Begegnung vor etwa 8.000 Zuschauern annähernd gleich in den Fehlern: 10 gab es auf Seiten Kanadas und 11 produzierten die Kubaner.

Auf ihrem Weg zum Gruppensieg schlug das kubanische Duo zunächst die Brasilianer Solberg/Evandro mit 2:1, die bei der Weltmeisterschaft in den Niederlanden Dritte geworden waren – unter anderem mit einem Sieg über Díaz/González, die bei der WM den 9. Rang belegten.

In der folgenden Begegnung schlugen die Kubaner – wiederum mit 2:1 Sätzen – die Letten Samoilovs/Smedins, die mit dem Gewinn zweier Gran Slam Turniere zu den besten Europas zählen.