OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Díaz-Canel wurde von Thi Ngoc Thinh, Vizepräsident Vietnams, empfangen. Photo: Estudio Revolución

Am Donnerstag, dem 8. November, traf gegen Mitternacht der Präsident des Staats- und des Ministerrates, Miguel Díaz-Canel Bermúdez, von Beijing aus, wo Stunden vorher der letzte Tag seines offiziellen Besuchs in der Volksrepublik China zu Ende gegangen war, in dieser Stadt ein.

Bei seiner Ankunft auf dem Internationalen Flughafen Noi Bai wurde der kubanische Präsident von Thi Ngoc Thinh, Vizepräsident der Sozialistischen Republik Vietnam, sowie weiteren Beamten der Regierung und des Außenministeriums empfangen.

Der kubanischen Delegation in diesem asiatischen Land gehören desweiteren an: Außenminister Bruno Rodríguez Parrilla; der Vizepräsident des Ministerrates, Ricardo Cabrisas Ruiz; der Minister für Kommunikation Jorge Luis Perdomo Di-Lella; der stellvertretende Außenminister Rogelio Sierra Díaz; und die kubanische Botschafterin Lianys Torres Rivera.

Photo: Estudio Revolución

Dies ist der erste Besuch von Diaz-Canel in diesem Bruderland in seiner Eigenschaft als Präsident des Staats- und des Ministerrates der Republik Kuba. Mit Vietnam verbinden uns historische und besondere bilaterale Beziehungen, die auf Brüderlichkeit und Solidarität zwischen beiden Völkern, Parteien und Regierungen beruhen.