OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Beim Besuch unseres ersten Vizepräsidenten Salvador Valdés betonte Tran Dai Quang, wie stolz und geehrt er sich gefühlt habe, der letzte Staatsmann gewesen zu sein, den Fidel Castro empfangen hat Photo: Alex Castro

Im Alter von 61 Jahren verstarb am Freitag um 10 Uhr 05 Ortszeit im Zentralen Militärhospital der Hauptstadt Hanoi der vietnamesische Präsident Tran Dai Quang, der an einer schweren Krankheit gelitten hatte, wie aus offiziellen Quellen verlautet.

Der plötzliche Tod von Tran Dai Quang ist, wegen der großen Freundschaft und der Zusammenarbeit, die zwischen beiden Ländern besteht, ein schwerer Verlust für das Volk und die Regierung Kubas

Präsident Tran Dai Quang händigt der Botschafterin Kubas in Vietnam Lianys Torres das Beglaubigungsschreiben aus. Photo: Prensa Latina

Laut Prensa Latina brachte die Botschafterin Kubas in Hanoi Lianys Torres sofort, nachdem sie vom Tod des Präsidenten erfahren hatte, telefonisch den Schmerz zum Ausdruck, den ihre Mitbürger in diesem Moment empfinden würden.

„Präsident Tran Dai Quang war ein großer Freund Kubas und er setzte sich für die Stärkung der brüderlichen Beziehungen zwischen unseren Ländern ein“, sagte die Diplomatin.

„Vor einigen Tagen hatte Quang, trotz seiner schweren Erkrankung, die Freundlichkeit unseren ersten Premierminister Salvador Valdés zu empfangen, gegenüber dem er die unendliche Freundschaft der Vietnamesen zu Kuba und seiner Revolution bekundete“, erinnerte die Diplomatin.

Vor einigen Tagen empfing der Präsident Vietnams Tran Dai Quang den ersten Vizepräsidenten Kubas Salvador Valdés. Photo: Prensa Latina

Bei dieser Gelegenheit betonte Tran Dai Quang auch, wie stolz und geehrt er sich gefühlt habe, der letzte Staatsmann gewesen zu sein, den Fidel Castro empfangen hatte (im November 2016, kurz vor dem Tod des historischen Führers der kubanischen Revolution).

(aus Informationen von Telesur und Prensa Latina)