Bolivarianer nehmen heute Straßen von Caracas ein › Welt › Granma - Offizielles organ des PCC
OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Photo: Tomada de Facebook

Die Bolivarianer Venezuelas werden an diesem Donnerstag auf die Straßen von Caracas strömen, um den Kandidaten der Frente Amplio de la Patria (Breite Front des Vaterlandes) Nicolás Maduro zum Abschluss der Kampagne für die Präsidentschaftswahlen am 20. Mai zu unterstützen, meldet Telesur.

Einmal mehr ist es die Idee des Chavismus, die acht Avenidas der zentralen Zone einzunehmen, unter denen besonders die Avenida Bolívar herausragt, wo traditionell die wichtigsten Wahlkampagnen ihren Abschluss finden.

„ Morgen am Donnerstag den 17. Mai erwarten wir dich auf der Avenida Bolívar für den großen Abschluss der Kampagne, dass niemand in den Wohnvierteln bleibe, lasst uns die Avenida Bolívar und die sieben Avenidas einnehmen,“ dazu rief Vizepräsident Tareck El Aissami auf.

Im Verlauf der Woche hatte der Präsidentschaftskandidat die Kampagne in den übrigen Staaten des Landes abgeschlossen, wo er versicherte, dass man am Sonntag wähle, um die Unabhängigkeit der Bolivarischen Republik angesichts der Einmischung von außen zu sichern.

„Ich bin durch das Land gegangen und habe mir eure Träume und Sehnsüchte angehört. Wir verteidigen unsere Geschichte und unsere Würde, Wir verteidigen die Unabhängigkeit Venezuelas und das Recht auf eine gerechte, prosperierende und solidarische Zukunft“, schrieb Maduro in Facebook.

Am Mittwoch, als er die Staaten Zulia du Bolívar besuchte, sagte er, dass das Volk Venezuelas der Welt mit der Wahl des Präsidenten und der Abgeordneten der regionalen legislativen Räte eine Lektion erteilen werde.