OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS

Selten sind die Tage, an denen Donald Trump keine „Autobombe” in seinem Twitter Account hochgehen lässt. Auch kommt es selten vor, dass er sich nicht über Themen verbreitet, von denen er keine Ahnung hat.

Das Bild des sicheren und sieggewohnten Politikers, das er in seinen Twits von sich zeichnet, diese Berufung zum Genie dehnt sich aus auf Fehltritte wie z. B. den, zu behaupten, das Gesundheitswesen des Vereinten Königreichs sei bankrott. Am vergangenen Montag sorgte sein Urteil, dass „Tausende im Vereinten Königreich protestieren, weil dessen universelles System (der Gesundheit) nicht funktioniert“ für Spannungen.

Kurz darauf folgte im gleichen sozialen Netz die Riposte des britischen Gesundheitsministers Jeremy Hunt auf die Attacke: „Ich halte dagegen … keiner von ihnen (sich auf die Bevölkerung beziehend) würde gern in einem System leben, in dem 28 Millionen Menschen ohne Krankenversicherung sind“. Eine klare Anspielung aufs Krankenversicherungssystem in den Vereinigten Staaten.

Der Twitter Account des Präsidenten zeigt täglich eine lebhafte Aktivität.

Der Presse zufolge unterließ er nur an einem Tag das Interagieren, nämlich dem, da er nach seinem ersten Jahr im Amt seine Ansprache zur Lage der Nation hielt, jene Rede, die die Flammen der Uneinigkeit der Nation anfachte. Es war ein Abend, an dem Trump auf 30 % Zustimmung abstürzte (2017 hatte es Monate mit noch niedrigeren Werten gegeben), was bedeutet, dass nur noch drei von zehn US-Bürgern der Meinung sind, dass das Land in die richtige Richtung gehe. (Erhebung von Associated Press).

Er beendete den Tag – twitternd – auf seine Weise:„Danke für Ihre Schmeicheleien und Ihre Analyse zur Rede über die Lage der Nation … Ich habe von Herzen gesprochen” Was Letzteres angeht, wäre es gut, die Bürger Puerto Ricos zu fragen, des Landes, das er inmitten der Tragödie, in der seine Bewohner nach dem Durchzug des Hurrikans Maria leben, mit keinem Wort erwähnte.

In derselben Woche blähte ein anderer Twit sein Ego weiter auf: “… wir erhielten viele gute (grandiose) Nachrichten über die Wirtschaft“, obwohl bekannt ist, dass deren Erholung und die Schaffung von Arbeitsplätzen mit der Administration Barack Obamas begann. Und mit einem weiteren Tiefschlag brachte er seine Selbstzufriedenheit zu maximaler Blüte: „Die Regierung Trump hat in einem einzigen Jahr mit mehr unnötigen Regulierungen Schluss gemacht als jede andere vor seiner, egal, wie lange sie gedauert hat.“

Jede prominente Person des öffentlichen Lebens ist dem gegenwärtigen Präsidenten recht, um Punkte zu seinen Gunsten zu sammeln. Es ist, als würde er sagen: „Über mir steht keiner.“ So, als ergegen die Basketballcracks LeBron Jame oder Stephen Curry wetterte, Verteidiger der Minderheitenrechte, zusammen mit den Spielern der US-amerikanischen Football Liga, womit er seine Klingen schärfte, um auf die Fernsehdiva Oprah Winfrey loszugehen. Sie alle haben etwas gemeinsam: ihre schwarze Hautfarbe.

Die US-amerikanische Presse brachte den Star der Oprah Winfrey Showins Spiel, der alle Bedingungen erfülle, um sich von der Demokratischen Partei für die Präsidentschaftswahlen 2020 aufstellen zu lassen. Darauf bedacht, die Verwirrung aufzulösen, erklärte Winfrey, nicht die DNA zu besitzen, Präsidentin werden zu wollen. „Das ist etwas, das mich nicht interessiert“, sagte sie.

Trotz dieser Aussage betrat Trump in voller Rüstung sein Forum, indem er kommentierte: „Ich würde sie besiegen.“