OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS

BOGOTÁ – Der Präsident Kolumbiens Juan Manuel Santos und Führungspersönlichkeiten der FARC-Partei werden morgen ein Treffen in Cartagena de Indias abhalten, um zu untersuchen, inwieweit der Friedensvertrag zur Anwendung kommt.

An der Begegnung werden die Expräsidenten Felipe González (Spanien) und José Mujica (Uruguay) teilnehmen, die die Komponente der internationalen Verifikation des Friedensaufbaus bilden, wie es bei PL heißt.

Kolumbiens Caracol Radio berichtete, das beide ehemalige Staatsoberhäupter ein detailliertes Exposé zu den Fortschritten wie auch den Verstößen im Hinblick auf den Pakt von Havanna vorlegen werden, der offiziell am 24. November 2016 im Theater Colón von Bogotá paraphiert wurde.

Auf Regierungsseite sollen außer Santos der Innenminister Guillermo Rivera, der Hohe Kommissar für den Frieden Rodrigo Rivera und der Hohe Berater für den Postkonflikt Rafael Pardo zugegen sein.

Für die Alternative Revolutionäre Kraft des Gemeinwesens (Fuerza Alternativa Revolucionaria del Común) FARC werden die Mitglieder des Nationalen Politischen Rates Iván Márquez, Pablo Catatundo, Jesús Santrich, Rodrigo Granda, Pastor Alape und Victoria Sandino nach Cartagena de Indias reisen. Bisher noch nicht bestätigt ist die Teilnahme des Vorsitzenden dieser politischen Partei Rodrigo Londoño.

„Wir werden eine Bestandsaufnahme zu allen Punkten machen: Sicherheit, Wiedereingliederung, Fortschritte in rechtlichen Angelegenheiten. Wir hatten eine Übereinkunft, nach der wir uns gemeinsam bemühen müssen, diese zum frühestmöglichen Zeitpunkt zu erfüllen“, versicherte Santos.

Am 24. November vergangenen Jahres, exakt ein Jahr nach offizieller Beendigung des bewaffneten Konfliktes, hatten Santos und Londoño die Umsetzung des Friedensvertrages bei einem privaten Treffen durchgearbeitet.

Nach dem Gespräch stimmten beide Seiten überein, dass man zur Überprüfung, inwieweit die Verträge von Havanna zur Anwendung kämen, periodische Treffen veranstalten müsse.