OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Foto: Facebook entnommen

Honduranische Demonstranten protestierten am Sonntag gegen die Ankündigung des Obersten Wahlgerichts (TSE) von Honduras, mit der der „Wahlsieg“ von Juan Orlando Hernández mit 42,95 Prozent der Stimmen offiziell gemacht wurde, informierte Telesur.

Die Proteste wurden von den Sicherheitskräften stark unterdrückt, berichteten mehrere Demonstranten in sozialen Netzwerken.

In den letzten Tagen waren mehrere Teile des Landes von den Protesten nach dem Wahlputsch gegen die von Salvador Nasralla geführte Oppositionskoalition erfasst worden.

Seit Beginn der Nacht wurden aus Choluteca, im Süden des Landes, erste Opfer der militärischen Repression gemeldet.

In Juticalpa, Olancho, füllten sich die Straßen voller Demonstranten, die einen neuen Wahlprozess forderten.