OFFIZIELLES ORGAN DES ZENTRALKOMITEESDER KOMMUNISTISCHEN PARTEI KUBAS
Photo: AVN

CARACAS – Der Präsident Venezuelas Nicolás Maduro rief am Donnerstag die revolutionäre Führung dazu auf, über die Verfassunggebende Versammlung die Gemeinden zur aktiven sozialen Vorreiterrolle zu ermuntern.

„Wir sind dabei einen neuen Abschnitt der Geschichte zu schreiben und es erfüllt mich mit großer Befriedigung, dass die Vereinte Sozialistische Partei Venezuelas (PSUV) als Avangarde diesen gigantischen Schritt macht, sich für den Kampf in Verteidigung des Rechts des Volkes in Frieden zu leben, vorzubereiten. Wir müssen den sozialen Protagonismus erwecken, eine neue tief bolivarische und chavistische Mehrheit errichten, von Männern und Frauen, die in der Lage sind, das Volk in jedweder Form zu organisieren“, sagte der Staatschef über Telefon bei einem Treffen der PSUV Führung, in dem die Aktionsleitlinien für die Bildung einer Verfassunggebenden Versammlung dargelegt werden.

In diesem Sinne drängte Maduro in seiner Funktion als Parteivorsitzender die Organisation, die Debatte über die neun für diese Verfassunggebende Versammlung vorgeschlagenenen Ziele voranzutreiben.

„Es ist an der Zeit, aktiv zu werden, denn wir bewegen uns auf direkte und geheime Wahlen zu, um die Führung der Verfassunggebenden Versammlung zu wählen. Wir gehen voll revolutionärer Energie auf die Straße, mit absolutem Glauben an unser Vaterland und an das bolivarische Projekt“, sagte er laut AVN.

Er erklärte, dass eines der wichtigsten Ziele dieses verfassunggebenden Prozesses die Verteidigung des Friedens als Notwendigkeit und Recht des Volkes sei.

Außerdem gehöre zu den Vorschlägen im Rahmen der Verfassunggebenden Versammlung angesichts des Wirtschaftskrieges, der von den Sektoren der Rechten angefacht werde, die Schaffung eines neuen, diversifizierten Post-Erdöl Wirtschaftsmodells.